Ihr Login zu unserem Kundenbereich

Wenn Sie zuvor noch nicht im Kundenbereich angemeldet waren, geben Sie Ihre Kundennummer ein und lassen das Passwortfeld bitte leer.

Sie erhalten daraufhin ein sicheres Passwort an Ihre Mail Adresse und können sich damit anmelden.

Hallo | Ihr Konto

Abacos und Exumas - neue Kabinencharter-Reviere 2018

10.04.2018

Exumas

© Bahamas Ministry of Tourism

Ab Anfang  Juni 2018 bieten wir zwei neue Kabinencharter-Törns auf den Bahamas an. Samstags starten jeweils zwei Ein-Wochen-Törns:

Beide Kabinentörns werden auf Katamaranen neueren Datums gesegelt. Die Lagoon 620 hat 6 klimatisierte Doppelkabinen mit eigenen Nasszellen und startet ab Marsh Harbour. Die Sanya 57 hat 5 klimatisierte Kabinen mit eigenen Nasszellen und ist ab Nassau im Einsatz. Zusätzlich verfügen beide Katamarane über Bugkabinen für Skipper und Crew.

Man kann auch diese unterschiedlichen Kabinencharter-Törns kombinieren. Somit lernt man die Vielfalt der Bahamas besser kennen. Dazu reicht ein kurzer Flug von Nassau nach Marsh Harbour.

Lassen Sie sich von der bahamaischen Fröhlichkeit anstecken!

 „Enjoy yourself“ – ein guter und oft gehörter Rat auf den Bahamas! Dazu einer, der zum Träumen verführt – von Insel zur Insel, entlang der 1200 km langen Perlenschnur mit puderweißen Stränden zum magischen Wendekreis des Krebses. Es scheint zu schön, zu viel, zu unglaublich, um wahr zu sein in dieser Welt des amerikanischen „Think big and have fun“.

Geologisch betrachtet sind die Inseln auf den Bahamas die Spitzen der Bahama-Bänke, die nur etwa 20 m über den Meeresspiegel hinausragen. Die an die 4000 m tief abfallenden Kalksandsteinformationen liefern alles, was Segler auf den Bahamas ins Schwärmen bringt. Paradiesische Strände, geschützte Ankerbuchten und Yachthäfen, die Unterwasserflora und -fauna mit enormem Fischreichtum warten darauf, entdeckt zu werden.

Was erwartet Sie ab Marsh Harbour in den Abacos?

Leopard-Katamaran

© The Moorings


Eine Kette von Inseln und Inselschen, den sogenannten Cays, erstreckt sich über 130 Meilen im türkisblauen Wasser von Walker’s Cay im Norden bis zum Hole-in-the-Wall im Süden. Durch ihre Form als Boomerang bieten die Abacos viele geschützte Buchten und ist als „Segelhauptstadt der Welt“ berühmt.

In den Yachthäfen auf den Abacos treffen sich Segelenthusiasten aus aller Welt. Trotzdem findet man auf den Abacos noch einsame Inseln mit traumhaften Stränden. Oder man besucht den rotweiß gestreiften Leuchtturm bei Hope Town, der noch immer von Menschenhand betrieben wird. Die hell gestrichenen Häuser von Green Turle Cay scheinen ebenfalls in ein früheres Jahrhundert zu gehören. Und in Man-O-War Cay üben die Schiffsbauer ihr Handwerk aus wie ihre Vorfahren vor 200 Jahren.

Um einen der bezauberndsten Strände der Bahamas zu sehen, segelt man nach Treasure Island. Wer gerne auf den Abacos tauchen möchte, soll die Tiefen des Ozeans im Underwater Park des Pelican Cay National Park erforschen. Die Ornithologen werden sich bestimmt auf einen Besuch des Vogelreservats freuen.

Mehr Info unter Törnvorschlag für Bareboat "Emerald-Törn" ab Marsh Harbour!


Was gibt es zu entdecken auf der Exuma Inseln?



Wenn von den Bahamas die Rede ist, denkt man zunächst in einem Atemzug an New Providence, Nassau, Paradise Island und Cable Beach. Nassau, die Hauptstadt der Bahamas, hat trotz seines pulsierenden Geschäftzentrums von seinem kolonialen Charme nichts eingebüßt. Paradise Island, einst das private Vergnügensrevier der Reichen, ist jetzt ein luxuriöses Urlaubsparadies. Und der kilometerlange Sandstrand Cable Beach bietet immer noch Faszination und Entspannung.

Heute sind Exuma Inseln in drei große Bereiche unterteilt - Great Exuma, Little Exuma und The Exuma Cays. Jeder bietet seine einzigartige bahamaische Seite. Great Exuma und Little Exuma sind für ihre entspannte Umgebung bekannt, während die Exuma Cays als Spielwiese für die Reichen und Berühmten mit zahlreichen Privathäusern, Luxusresorts und Strandwohnungen dienen. Nach der amerikanischen Revolution wurden die Exuma Inseln mit Sklaven besiedelt.

Die Exumas
haben sich kaum verändert seit Kolombus vor gut 500 Jahren hier erstmals vor Anker ging. Bei einem Törn von einer Woche ab Palm Beach Marina lernen Segler Allan’s Cay, Highborne Cay, Norman Cay, Shroud Cay, Warderwick Wells Cay, Compass Cay sowie Staniel Cay kennen. Auf diesen Inseln läuft das Leben gemächlich. Nervosität und Hektik sind unbekannt. Das Leben, von dem die meisten träumen, ist hier Wirklichkeit.

Mehr Info unter Törnvorschlag für Bareboat "Rundtörn in den nördlichen Exumas" ab Nassau!



© Bahamas Ministry of Tourism


Great Exuma und Little Exuma

Die beiden Hauptinseln weiter südlich sind Great Exuma und Little Exuma Island, die durch eine Brücke verbunden sind. Ab Elisabeth Harbour in der Hauptstadt George Town findet eine riesige Veranstaltung im April statt, die berühmte „Family Island Regatta“. Die lokal gebauten Segelboote „Schaluppen“ fahren in einer Atmosphäre von fiebriger Aufregung und Spannung um die Wette. Diese lustige Veranstaltung dauert eine ganze Woche.

Während des Segeltörns sollen Segler sich hier auf keinen Fall den „Exuma Land and Sea National Park“ entgehen lassen. Zu entdecken sind die Wunderwelt der Korallenriffe, die blauen Grotten, Höhlen und exotische Lebewesen. Nur erfahrene Taucher können sich in die Höhle wagen, die der Stocking Island vorgelagert ist.

Major's Spot Cay  (Pigs Cay)

© Fotolia

Family Island Regatte

© Bahamas.com




   

Weitere Highlights in den Exumas

Pelican Beach, Major’s Spot Cay, Stromatolithen und der Moria Harbour Cay Nationalpark lohnen einen Besuch.  Pelican Beach, Strand im Wendekreis des Krebses, ist ein anmutiger Halbmond aus weißem Pudersand entlang der Küste von Little Exuma.

Major's Spot Cay bei Staniel Cay ist bekannt durch seine schwimmenden, "domestizierten" Schweine. Allerdings ist es ungewiss, wie sie dorthin gekommen sind. Jedes Mal, wenn ein Boot ankommt, schwimmen sie hinaus und erwarten, dass sie gefüttert werden - eine seit Jahren übliche Praxis.

Stromatolithen, die ältesten bekannten Makrofossilien auf der Erde, weisen auf biologische Aktivitäten hin, die sich über Tausende von Jahren erstrecken. Die Strände auf der atlantischen Seite von Stocking Island haben einige davon, und jüngere Stromatolithen gedeihen in den Cays.

Mit einer Fläche von 13.440 Hektar ist der Moria Harbour Cay Nationalpark ein wichtiger Teil des Ökosystems zwischen Great und Little Exuma. Er umfasst Sanddünen, Mangroven und Seegraswiesen - Heimat von Nistvögeln und Brutstätten für Meereslebewesen.

Yachtcharter Bahamas

Neben der Kabinencharter bieten wir Segelyachten und Katamarane als Bareboat oder Crewed Yacht ab der Charterbasen Marsh Harbour und Nassau auf den Bahamas!

Last but not least..

Nimm nichts mit außer Fotos ... hinterlasse nichts als Fußabdrücke auf den Bahamas Inseln!

zurück zur Übersicht