Ihr Login zu unserem Kundenbereich

Wenn Sie zuvor noch nicht im Kundenbereich angemeldet waren, geben Sie Ihre Kundennummer ein und lassen das Passwortfeld bitte leer.

Sie erhalten daraufhin ein sicheres Passwort an Ihre Mail Adresse und können sich damit anmelden.

Hallo | Ihr Konto

Yachtcharter Abacos / Bahamas

zoom in button zoom out button
Satellitenkarte für Yachtcharter Abacos / Bahamas

Charterstützpunkte in Abacos:

Abaco Islands - Segeln im Paradies der kurzen Wege

Die Abaco Inseln (Abaco Islands oder auch einfach "Abacos") liegen im Nordosten der Bahamas. Schon seit der britischen Kolonialzeit gelten die Abacos als Seglerparadies - doch erst seit kurzem erfreuen sich die Inseln größerer Bekanntheit in Kontinentaleuropa. Das Segelrevier rund um die Inselgruppe - bestehend aus den Hauptinseln Great Abaco und Little Abaco und den kleineren Inseln Green Turtle Cay, Great Guana Cay, Man-O-War Cay, Wood Cay, Gorda Cay, Elbow Cay, Stranger's Cay, Umbrella Cay, Walker's Cay und Mores Island - bietet über weite Strecken geschütztes Segeln und auch im Winter angenehme Temperaturen. Perfekte Bedingungen also für einen erholsamen Segeltörn.

Bei einem Yachtcharter auf den Abacos erlebt man die wahre Freiheit vom Segeln und Cruisen. Schnorcheltouren und Tauchgänge in den schönsten Riffen der Welt, exotische Meerestiere und Delphine beobachten oder den Ausblick vom historischen Leuchtturm von Hopetown bestaunen - dies sind nur wenige der Highlights eines Yachturlaubs in dem paradiesischen Revier. Hier trifft man die Bootsbauer auf Man-O-War Cay und genießt die Sonne an den traumhaften Stränden von Great Guana oder Treasure Cay - oder man sucht sich sich einfach einen entfernten Punkt auf der Karte und segelt entspannt auf der ruhigen "Sea of Abaco" zu einer einsamen Insel.

Das Revier ermöglicht eine relativ einfache Küstennavigation, sodass Yachtcharter auf den Abacos nicht nur für fortgeschrittene Segler sondern auch für Segelneulinge sehr zu empfehlen sind. Traumhafte Urlaubsmomente und Erholung sind bei einem Yachturlaub im Paradies der kurzen Wege garantiert!

Alle Revierinformarionen finden Sie weiter unten auf der Seite. Törnvorschläge für das Segelrevier Abacos finden Sie hier.

Unsere Yachtcharter Partner dieser Region sind Dream Yacht Charter und Navigare Yachting.

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verfügbarkeit haben!

  • Zwei Boote auf der Suche nach verlassenen Buchten

    Zwei Boote auf der Suche nach verlassenen Buchten

    © Fremdenverkehrsamt Bahamas

  • Foto von Abacos

    © Fremdenverkehrsamt Bahamas

  • Blick auf eine Marina

    Blick auf eine Marina

    © Fremdenverkehrsamt Bahamas

  • Eine Auswahl an Segelyachten

    Eine Auswahl an Segelyachten

    © Fremdenverkehrsamt Bahamas

  • An einem leeren Strand in Abacos

    An einem leeren Strand in Abacos

    © Fremdenverkehrsamt Bahamas

  • Foto von Abacos

    © Fremdenverkehrsamt Bahamas

  • Strandhotel auf den Bahamas

    Strandhotel auf den Bahamas

    © Fremdenverkehrsamt Bahamas

  • Segelyacht vor den Bahamas

    Segelyacht vor den Bahamas

    © Fremdenverkehrsamt Bahamas

Yachtcharter Sonderangebote

Reviereigenschaften Abacos

Wind & Wetter:

Mildes subtropisches Klima. Im Sommer Durchschnittstemperaturen um 28°C, im Winter durch den Golfstrom selten unter 20°C. Besonders im Sommer herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit. Nachts gehen die Temperaturen auf ein angenehmes Niveau zurück. Die Wassertemperaturen betragen zwischen 24° und 29°C. Die Windrichtungen auf den Bahamas unterliegen den Bewegungen des Bermuda-Hochs. In den Wintermonaten von Dezember bis Februar herrscht Nordost mit 15 bis 20 Knoten vor. Im Juni kommen die Winde aus Südost mit 10 bis 15 Knoten. Im September und im Oktober sind die Passatwinde am schwächsten und das Wetter ist weniger beständig. Beste Segelzeit: Ganzjährig.

Schwierigkeitsgrad:

Leicht bis mittel: Gutes Yachtcharter Revier für Segeleinsteiger, Familien und auch fortgeschrittene Segler.

Navigation:

Meist terrestrische Navigation. Bei schlechter Sicht sollte man sich in manche Passagen nicht ohne Plotter wagen - vorausgesetzt man besitzt eine gute und aktuelle Software. Aufgrund der geringen Wassertiefe und vieler Flachs, wird für den Chartertörn auf den Bahamas ein Katamaran empfohlen. Der Tidenhub beträgt bis zu einem Meter, in manchen Hafeneinfahrten und Riffpassagen gibt es starker Strom.

Häfen und Ankerplätze:

Die folgenden Marinas und Ankerplätze bilden eine Auswahl der Möglichkeiten in der Region Abacos ab. Für detaillierte und weitere Auskünfte kontaktieren Sie uns einfach. Wir informieren und beraten Sie gerne.

Marsh Harbour: In Marsh Harbour startet der Yachtcharter auf den Bahamas. Hier finden Sie drei Marinas: Marsh Harbour Marina, Abaco Beach Resort Boat Harbour und die Harbour View Marina. Alle Marinas bieten Wasser- und Stromversorgung, Tankeinrichtungen, sanitäre Einrichtungen, Restaurants, sowie Einkaufs- und Shoppingmöglichkeiten. Wer mit seiner Yacht lieber vor Anker liegt, kann auf zwei bis drei Meter Wassertiefe über Schlickgrund festmachen.

Man-O-War Cay: Die Man-O-War Marina liegt im malerischen Hafen von Man-O-War Cay. Hier findet man neben den üblichen Angeboten wie sanitären Einrichtungen, Tankmöglichkeiten, Wasser- und Stromversorgung einen Swimming-Pool mit Blick die Marina. Kabel-Fernsehen und Wifi-Internet sind vorhanden. In der Heimat der Bootsbauer gelegen, bietet die Marina natürlich auch Yacht-Reparaturen an. Wer ohne den Full-Service der Marina auskommt, kann an einer der Moorings festmachen. Ankern ist hier verboten.

Great Guana Cay: Hier kann man zwischen Marina, Mooring und Anker wählen. Die Orchid Bay Marina bietet mit Tankmöglichkeiten, sanitären Einrichtungen, Strom- und Wasserversorgung, sowie Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und einem Swimming-Pool einen umfassenden Service. Weniger umsorgt, aber ruhiger liegt man in der Nahe gelegenen Fishers Bay. Wer sicher und ganz abseits des Marina-Trubels liegen möchte, findet in der Bakers Bay den idealen Ankerplatz.

Treasure Cay: Im Treasure Cay Beach Marina & Golf Resort findet man zusätzlich zu den Services einer gut ausgestatteten Marina, wie Tankvorrichtungen, Strom- und Wasserversorgung, bewachte Liegeplätze, sanitäre Einrichtungen und Wasch-Services auch Duty-Free-Shopping, Kabel-Fernsehen, Restaurants und einen traumhaften weißen Sandstrand vor der Haustür. Wer nur den Strand genießen möchte ohne die Hotel-Marina anzusteuern, kann mit seiner Charteryacht in der Bucht davor ankern.

Green Turtle Cay: Vor Green Turtle Cay findet man gute Ankerplätze in den Buchten Black Sound und White Sound. In der Black Sound Marina macht man mit der Yacht am Dock oder einer Mooring fest. Die Marina bietet einige Services wie sanitäre Einrichtungen, Barbecue und Picknick-Bereiche, Strom- und Wasserversorgung. Von hier aus erreicht man die Stadt New Plymouth in fünf Gehminuten. In der Traumbucht White Sound findet man gut geschützte Liegemöglichkeiten: Vor Anker auf gut haltendem Grund, an einer der vielen Moorings oder in einer der Marinas.

Manjack Cay: Die Ankerbucht liegt im Westen von Manjack Cay und bietet Schutz bei Winden aus N und SO. Man ankert auf 1,5 bis 2 Meter Wassertiefe über Sand- und Grasgrund.

Spanish Cay: Die Spanish Cay Marina bietet alle - für Charterurlauber wichtige - Services. So findet man hier Restaurants, eine Bar, Strom- und Wasserversorgung, Einkaufsmöglichkeiten, sanitäre Anlagen und eine Tankstelle. Wer nicht in der Marina festmachen möchte, kann seine Yacht entlang der Südwestküste ankern.

Hope Town: Im Hafen von Hope Town gibt es perfekt geschützte Liegeplätze für Yachten. Hier muss man entweder in einer Marina liegen oder an einer der Moorings festmachen - ankern ist verboten. Tank- und Einkaufmöglichkeiten, Restaurants, Wasser- und Stromversorgung und sanitäre Anlagen findet man hier. In Hope Town selbst gibt es viele gemütliche Restaurants und Bars, sowie weitere Einkaufsmöglichkeiten.

White Sound: Wer Marinas liebt, findet im White Sound alles was er braucht. Neben ausreichend Anlegestellen, bietet die Marina alle wichtigen Einrichtungen einer Full-Service-Marina. Wifi-Internet, verfügbare Computer, Satelliten-TV, ein Schwimmbad, Wäschereien, Barbecue-Grillvorrichtungen und weitere Extras machen den Aufenthalt hier zu einem Luxus-Erlebnis.

Sandy Cay: Der Ankerplatz auf Sandy Cay gilt als einer der besten südlich von Marsh Harbour. Zwar ist er weit offen, doch von Sandbänken gut abgedeckt. Man ankert auf Sandgrund und einer Wassertiefe von 3 Metern.

Little Harbour: Little Harbour bietet rundum geschützte Ankerplätze, die allerdings nur bei Hochwasser angelaufen werden können. Hat man das geschafft, ankert man auf Schlick und einer Wassertiefe von 4 bis 5 Metern.

Vorschriften und Behörden:

Bei der Einreise benötigt man einen noch sechs Monate gültigen Reisepass.

Anreise:

Direkte Verbindung aus Europa gibt es nicht. Unsere Empfehlung: Flug mit der Lufthansa oder LTU über Miami. Von dort nimmt man einen 35-Minuten-Flug bis Great Abaco. Wer innerhalb der Inseln weiterfliegen möchte, findet bei bahamasair.com einen passenden Flug.

Einschränkungen:

Das Segelrevier erstreckt sich im Norden bis zum Walkers Cay, im Süden innerhalb des Sea of Abaco bis nach Little Harbour. Das Segeln in Abaco ist normalerweise auf die Sea of Abaco beschränkt. Das zentrale Segelgebiet besteht aus Great Abaco, zusammen mit einer Reihe von Cays, die direkt östlich dieser Inseln gefährliche offshore Riffe haben.

Nicht zu versäumen:

Ein Besuch im farbenfrohen Hope Town. Einen Sundowner in Pete's Pub in Little Harbour genießen. Die traumhaften Strände von Great Guana Cay entlang spazieren.
Die Conch-Muschel ist das berühmte Wahrzeichen Bahamas. Sie wird als Salat, scharfe Suppe oder im Teig gebraten serviert.

Segelwetter Abacos

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verfügbarkeit haben!