Ihr Login zu unserem Kundenbereich

Wenn Sie zuvor noch nicht im Kundenbereich angemeldet waren, geben Sie Ihre Kundennummer ein und lassen das Passwortfeld bitte leer.

Sie erhalten daraufhin ein sicheres Passwort an Ihre Mail Adresse und können sich damit anmelden.

Hallo | Ihr Konto

Törnvorschlag Bahamas

7 Tage ab Nassau

„ Rundtörn in den nördlichen Exumas “

Die beeindruckende Inselwelt der Exumas besteht auf 365 Inseln und mehreren kleineren Eilanden, die sich auf knapp 200 Kilometer durch den smaragdgrünen und aquamarinfarbenen Ozean ziehen - umgeben von weißen einsamen Sandstränden und tiefgrünen Farben der Natur.

Lassen Sie sich einen Segeltörn im Paradies nicht entgehen! Die Palm Cay Marina der Hauptstadt Nassau ist idealer Ausgangshafen für einen traumhaften Törn mit einer Charteryacht durch die nördliche Exumas-Welt.

Trip Calculator

Total Distance Total Time Speed Kts

Etappe Zielhafen Distanz
1. Zeige KarteZeige Karte Nassau / Palm Cay Marina Check-In
Nassau / Palm Cay Marina

Mit 194 Anlegestellen ist die Palm Cay Marina einer der größten Marinas in den Bahamas und mit der Lage im Südosten idealer Ausgangspunkt für die Exumas. Im Zentrum von 700 wunderschönen Inseln bietet die Palm Cay Marina einen unübertrefflichen Service für Segler und Familien an. Die Tiefwasser-Marina bietet neben Restaurants, Cafés, Tankstationen und 24 Stunden Sicherheits-Service sogar einen Concierge-Service an.

Mit einer halbstündigen Fahrt vom Flughafen auf Nassau gelangen Sie entspannt zur Marina.

Die Charterbasis unseres Partners befindet sich in der Palm Cay Marina in Nassau (New Providence Island). Die Marina liegt in einem schönen Luxus-Ressort mit Privatunterkünften und einem schönen feinen Sandstrand vor der Haustür. Von hier aus erreicht man die Exuma-Islands in Kürze (weniger als 28 Sm zum Highborne Cay). Einkaufsmöglichkeiten findet man in wenigen Minuten Entfernung zur Marina, die Läden sind bis 21 Uhr geöffnet.

2. Zeige KarteZeige Karte Highborn Cay 30sm
Highborn Cay

Segeln Sie etwa 35 Nautische Meilen nach Highborne Cay, südöstlich von Nassau. Die einzigartige "H"- Form, in der die Insel gehalten ist bietet tolle geschützte Ankermöglichkeiten an feinem Sand. Als eines der ersten Inseln, die man bei einem Segeltörn ab Nassau passiert, hat Highborne Cay das höchste Relief der umliegenden Inseln.

Das Korallenriff im Nordwesten und Norden bietet sich perfekt für aufregende Tauchgänge und zum Fischen an. Hummer und Zackenbarsche können mit einer Hawaiian sling gefangen werden. Besuchen Sie während ihrer Zeit auf Highborne Cay auch die Marina am südlichen Ende der Insel, wo Sie mit Ammenhaien tauchen können, spazieren Sie auf dem Wanderwegen der Insel und genießen die vielen Aussichtspunkte mit beeindruckendem Ausblick und besuchen Sie den großen Strand im Osten der Insel.

Ankern können Sie in der Nähe vom Strand in 10 bis 12 Fuß tiefem Wasser. Der weiche Sandboden gibt Grip. Außerdem ist der Ort gut vor Nordost- und Südostwinden geschützt.

Mit dem Dinghy können Sie außerdem Allan´s Cay Islands besuchen. Drei Fuß lange Leguane erscheinen am Leaf Cay beach, wenn Sie Besucher ankommen sehen. Auch hier lässt sich wunderbar an einem massiven Korallenriff im Nordosten von Leaf Cay schnorcheln.

Circa 30 Seemeilen südöstlich von Nassau erreicht man diese schöne Bucht. Mit ihrer "H-Form" bietet sie einen wunderbar geschützten Ankerplatz mit traumhaftem Sandstrand. Eine Meile nordwestlich von Highborne Cay bieten auch die Inseln von Allan's Cay landschaftlich schöne und gut geschützte Ankerplätze.

3. Zeige KarteZeige Karte Wardericks Wells Cay 22sm
Wardericks Wells Cay

Während Ihres Segeltörns in den Bahamas passieren Sie auch Wardericks Wells Cay, das im Herzen des geschützen Parks in den Exumas liegt. Im Norden der Inseln lässt es sich wunderbar schnorcheln, die beeindruckenden Strände genießen oder den von Hand gebauten Weg entlangschlendern.

Die Ankerzone im Norden der Insel ist wunderschön. Bei starken Wind, auch Westwind, kann man hier sehr guten Schutz finden.

Im Herzen des geschützten Exuma-Parks gelegen, bieten die Inseln im nördlichen Teil einen schönen und gut geschützten Ankerspot. Wichtig: Vor dem Erreichen der Ankerzone muss eine Erlaubnis eingeholt werden (Kontakt zum Nationalparkbüro auf Kanal 16).

Der Exuma Cays Land- und Meerespark kontrolliert alle Liegeplätze. Das Ankern in den Liegeplätzen ist nicht gestattet. Es gibt eine Gebühr von 15 US-Dollar pro Tag. Das Hauptliegeplatzfeld, das als Warderick Wells bezeichnet wird, ist hufeisenförmig vor dem Park-Hauptquartier mit etwa 22 Liegeplätzen, die rundum gut geschützt sind, obwohl eine starke Strömung hinein- und herausfließt. Ein zweites großes Liegeplatzfeld befindet sich auf der Westseite der Insel zwischen dem Cay und Emerald Rock und ist nach Westen und Süden offen. Es gibt ein drittes kleines Liegeplatzfeld an der südöstlichen Ecke der Insel, zwischen Cay und Hog Cay. Stellen Sie sicher, dass Sie Funkradio hören - das Liegeplatzfeld von Warderick Wells ist das begehrteste Mooringplatz und häufig voll. Jeden Morgen betreiben die Parkmitarbeiter ein Funknetz, in dem sie Ankündigungen machen und Reservierungen für den Wechsel des Liegeplatzes vornehmen.

4. Zeige KarteZeige Karte Besichtigung Warderick Wells Cay Check-In
Besichtigung Warderick Wells Cay

Über 20 Wanderwege führen zu unterschiedlichen verlassenen Stränden oder zum Boo Boo hill, einem Berg mit beeindruckender Aussicht. Außerdem können Sie das "Blow Hole" besuchen.

Die vielen auf der Insel-Karte ausgewiesenen Stellen laden zum Schnorcheln ein. Eine Boje zur das Dinghy wurde für Segler bereitgestellt.

Im Herzen des geschützten Exuma-Parks gelegen, bieten die Inseln im nördlichen Teil einen schönen und gut geschützten Ankerspot. Wichtig: Vor dem Erreichen der Ankerzone muss eine Erlaubnis eingeholt werden (Kontakt zum Nationalparkbüro auf Kanal 16).

Der Exuma Cays Land- und Meerespark kontrolliert alle Liegeplätze. Das Ankern in den Liegeplätzen ist nicht gestattet. Es gibt eine Gebühr von 15 US-Dollar pro Tag. Das Hauptliegeplatzfeld, das als Warderick Wells bezeichnet wird, ist hufeisenförmig vor dem Park-Hauptquartier mit etwa 22 Liegeplätzen, die rundum gut geschützt sind, obwohl eine starke Strömung hinein- und herausfließt. Ein zweites großes Liegeplatzfeld befindet sich auf der Westseite der Insel zwischen dem Cay und Emerald Rock und ist nach Westen und Süden offen. Es gibt ein drittes kleines Liegeplatzfeld an der südöstlichen Ecke der Insel, zwischen Cay und Hog Cay. Stellen Sie sicher, dass Sie Funkradio hören - das Liegeplatzfeld von Warderick Wells ist das begehrteste Mooringplatz und häufig voll. Jeden Morgen betreiben die Parkmitarbeiter ein Funknetz, in dem sie Ankündigungen machen und Reservierungen für den Wechsel des Liegeplatzes vornehmen.

5. Zeige KarteZeige Karte Shroud Cay 12sm
Shroud Cay

Shroud Cay ist die am weitesten entfernte nördliche Insel im geschützen Exumas-Park mit über zwanzig verlassenen Inseln. Mindestens eine Segel-Stunde von Norman´s Cay entfernt ist dieser Ort - trotz kleinem Umweg - eine halbtätige Entdeckungstour auf jeden Fall wert. Für Segler stehen im Park Moorings zur Verfügung. Besuchen Sie das paradiesische Gebiet im Nord-Osten der Insel mit dem Dinghy.

Das nördlichste Archipel im Exuma National Park mit circa 20 zugehörigen verlassenen Inseln. Es gibt Mooringbojen zum Festmachen. Mit dem Dinghy lässt sich die Gegend gut erkunden. Zu beachten: Das Wasser im Inselzentrum steigt bei Flut an.

Shroud Cay ist ein Archipel aus Buchten und Felsen, das eine flache Mangrovensaline umgibt, die als einzigartiges Kinderzimmer für Muscheln, Langusten, Meeresschildkröten, Vögel und viele Fischarten beherbergt.  Die Gezeitenbäche und die Gebiete nördlich und südlich von Shroud Cay sind sehr flach und müssen nur bei steigender Flut erkundet werden.

Sanctuary Creek: Beiboote mit Ausßenborder dürfen nur diese nördliche Mündung im Leerlauf erkunden, um eine Beschädigung dieser empfindlichen Meeresfauna zu vermeiden. Der Bach hat Schifffahrtskanäle mit zahlreichen flachen Sandbänken und ist nur bei Flut befahrbar. 

South Shroud Sandbänke: Bei Ebbe kann man über viele der weichen Sandbänke, die sich über das südliche Ende der Buchten in Richtung Hawksbill Cay erstrecken,  laufen.

6. Zeige KarteZeige Karte Norman's Cay 3sm
Norman's Cay

Auch Norman´s Cay sollte man bei einem Segeltörn in den nördlichen Exumas keinenfalls verpassen. Die 3 km lange und 1 km breite Insel war - obwohl heute nur wenige Leute dort leben - Hauptquartier des Drogenbosses Carlos Leigher, einem der mächtigsten Drogendealer der Geschichte.

Auf Norman´s Cay kann man sich neben dem Segeln vielen anderen Aktivitäten widmen. Es ist eines der außergewöhnlichsten Orte im Norden der Exumas, an dem man Schutz vor Westwinden finden kann. Das Besondere beim Tauchen ist ein Flugzeugwrack. Bei wunderschönen Korallenriffen können Sie außerdem das Speerfischen ausprobieren.

Diese 3-Meilen lange Insel Norman's Cay bietet Ankerplätze mit gutem Schutz bei Westwinden. Nur wenige Menschen wohnen auf der Insel - ein ruhiger Platz zum Liegen, Schorcheln, Insel erkunden. Empfohlene Ankerplätze: Südwestlich der Insel mit Schutz vor Winden aus Ost und Süd. 

Mitten in der Lagune befindet sich ein Flugzeugwrack - Curtiss C-46 Commando - die in den 1980er Jahren bei Norman's Cay im seichten Wasser abstürzte. Lehder nutzte die Insel Norman's Cay als Umschlagplatz für den Kokainschmuggel in die USA.

Südlich von Norman's und Wax Cay: Schutz vor Winden aus allen Richtungen. Gute Lage für Ausflüge auf die Insel.

7. Zeige KarteZeige Karte Nassau / Palm Cay Marina Check-In / Checkout+Übernachtung
Nassau / Palm Cay Marina

Nach 39 Seemeilen erreichen Sie nun wieder die Palm Cay Marina auf Nassau. Eine wundervolle Segelwoche in den nördlichen Exumas geht nun zu Ende. Genießen Sie ein letztes Frühstück auf Ihrer Charteryacht in herrlicher Idylle bis Sie das Boot verlassen müssen.

Vielleicht haben Sie ja auch noch etwas Zeit sich Nassau anzuschauen. Der kurze Rückweg zum Flughafen wird Sie jedenfalls nicht aus der Ruhe bringen, die dieses paradiesische Revier ausstrahlt.

Konnten wir Ihr Interesse für diesen Törn wecken? Verfügbare Yachten und Charterpreise ab Nassau finden Sie über unsere Preissuche. Sehenswürdigkeiten, Windbedingungen, Informationen zur Anreise und den Häfen auf den Bahamas finden Sie bei den Reviereigenschaften der Bahamas.

Die Charterbasis unseres Partners befindet sich in der Palm Cay Marina in Nassau (New Providence Island). Die Marina liegt in einem schönen Luxus-Ressort mit Privatunterkünften und einem schönen feinen Sandstrand vor der Haustür. Von hier aus erreicht man die Exuma-Islands in Kürze (weniger als 28 Sm zum Highborne Cay). Einkaufsmöglichkeiten findet man in wenigen Minuten Entfernung zur Marina, die Läden sind bis 21 Uhr geöffnet.