Ihr Login zu unserem Kundenbereich

Wenn Sie zuvor noch nicht im Kundenbereich angemeldet waren, geben Sie Ihre Kundennummer ein und lassen das Passwortfeld bitte leer.

Sie erhalten daraufhin ein sicheres Passwort an Ihre Mail Adresse und können sich damit anmelden.

Hallo | Ihr Konto

Yachtcharter Vietnam Südküste / Vietnam

Charterstützpunkte in Vietnam Südküste:

In der aktuellen Chartersaison haben wir keinen Partner in diesem Revier.

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verfügbarkeit haben!

Reviereigenschaften Vietnam Südküste

Wind & Wetter:

Das Klima unterscheidet sich erheblich zwischen Nord- und Südvietnam. Der Norden (Hanoi) weist ein gemäßigtes tropisches Wechselklima mit 4 Jahreszeiten auf. Der Nordost-Monsun ist die kühle Jahreszeit von November bis April und die warme Jahreszeit ist der Südwest-Monsun von Mai bis Oktober. Ho Chi Minh Stadt (Saigon) im Süden Vietnams ist tropisch warm bis heiß während des ganzen Jahres, etwas kühler von November bis Januar, heiß von Februar bis Mai. Die Wetterscheide zwischen diesen Gebieten wird vom Wolkenpass nördlich von Na Trang gebildet. Gesegelt werden kann nur in der Zeit des Südwest-Monsun; es wehen dann Windstärken zwischen 2 und 6 Beaufort. Diese thermischen Winde setzen gegen Mittag ein und klingen mit Sonnenuntergang wieder aus. Im Nordteil der Nha Trang Region kommen öfters nächtliche Westwinde vor. Es gibt keinen Wellengang, nur Sonnenschein und gelegentliche Regenschauer am Tag. Beste Segelzeit: April bis Oktober

Schwierigkeitsgrad:

Mittel, jedoch sollte Segelerfahrung in Tidengewässern vorhanden sein. Gezeitenkalender lesen ist unumgänglich.

Navigation:

Sichtnavigation. Der Unterschied zwischen Ebbe und Flut beträgt 1 - 3 m.

Häfen und Ankerplätze:

Bang Soi auf der auf Insel Hon Mieu, Dam Bai Bay, Bai Tre, Bai Tru bay, Con Che Che auf Hon Tre Island, Hon Mot, Hon Mung, Hon Mat Tortue (Turtle Island), Hon Thi (Monkey Island), Evasion Hideaway Spa Resort auf Mui Hon Thi, Hon Do, Doc let Beach auf Hon Khoi, Hon Ong (Whale Island) sind die Höhepunkte dieses Reviers. Versorgung: Die Einheimischen sind Feinschmecker, entsprechend vielfältig ist das Angebot auf den farbenfrohen Märkten, wo das Einkaufen zum Erlebnis wird. Überall findet man gute und preisgünstige Restaurants. In Whale Island kann man Wasser mit dem Schlauch direkt bunkern; sonst mit Kanister vom Ressort oder aus den Dörfern.

Vorschriften und Behörden:

Segeln im Meeres-National-Park kostet ca. 100 USD pro Charterdauer, direkt vor Ort zu zahlen. Achtung: Es gibt einige Inseln oder Passagen, die vom Militär kontrolliert werden. In dieser Region ist Segeln verboten!

Anreise:

Mit Vietnam Airlines ab Frankfurt via Saigon nach Nha Trang. Der neue Flughafen befindet sich ca. 35 Kilometer südlich vom Zentrum der Stadt und erreichbar mit Taxi in 40 Minuten. Eine interessante Variante, um von Saigon nach Nha Trang zu gelangen, ist die Bahn (fährt 3 mal am Tag). Empfehlenswert ist der Nachtzug, er kommt morgens um 6 Uhr in Nha Trang an.

Einschränkungen:

Eine Marina mit europäischem Standard zu finden.

Nicht zu versäumen:

es liegen derzeit keine Infos vor

Segelwetter Vietnam Südküste

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verfügbarkeit haben!