Ihr Login zu unserem Kundenbereich

Wenn Sie zuvor noch nicht im Kundenbereich angemeldet waren, geben Sie Ihre Kundennummer ein und lassen das Passwortfeld bitte leer.

Sie erhalten daraufhin ein sicheres Passwort an Ihre Mail Adresse und können sich damit anmelden.

Hallo | Ihr Konto

Yachtcharter Cienfuegos / Kuba

zoom in button zoom out button
Satellitenkarte für Yachtcharter Cienfuegos / Kuba

Charterstützpunkte in Cienfuegos:

Das Segelrevier für Karibik-Liebhaber

Für europäische Segler ist die karibische See ein traumhaftes Segelrevier: Klares warmes Wasser, angenehme Temperaturen und gute Windbedingungen sorgen für perfekte Segelbedingungen und einen unvergesslichen Yachtcharter-Urlaub. Die schönsten Reviere für einen Chartertörn in Kuba liegen entlang der Südküste des lateinamerikanischen Staates. Im Herrschaftsbereich des Máximo Lider Castro segelt man fernab der Zivilisation in ruhigen Gewässern und ankert in paradiesischen einsamen Buchten. Und auch in den Marinas ist immer ein Platz für die Charteryacht, da das Revier touristisch noch nicht so erschlossen und die Yachthäfen nicht so überfüllt sind wie auf anderen karibischen Inseln. Im Segelrevier "Südküste Kuba" findet man verschiedene kleinere "Unterreviere": Bahia de Cienfuegos, die Inseln Cayo Largo und Isla de la Juventud, Golfo de Ana Maria und das Archipel "Garten der Königin" (spanisch: Archipielago de los Jardines de la Reina) und die Bahia de Santiago an der südöstlichen Küste von Kuba.

Der Yachtcharter Urlaub auf Kuba startet in Cienfuegos. Von dort kann man Cayo Largo und die Isla de la Juventud im Norden erkunden. Die Region ist touristisch gut erschlossen - vor allem Hotelurlauber finden hier große Hotelkomplexe für Pauschalurlaube in der Karibik. Segler bietet die Region sowohl gut ausgestattete Marinas als auch kleine idyllische Ankerplätze inmitten der Cayos, den kleinen Eilanden mit paradiesischen Ankerbuchten.

Im Golfo de Ana Maria - mit seinen über 900 Inselchen - und dem Archipel Jardines de la Reina entdecken Charterurlauber die Karibik, wie sie vor langer Zeit war: Paradiesische Naturlandschaften und Lagunen wie aus dem Bilderbuch fernab der Zivilisation. Das perfekte Revier zum Tauchen und Schnorcheln, Baden und zum Genießen der Ruhe abseits des Alltagtrubels.

Einziges Manko der Region sind die zahlreichen Überprüfungen der Behörden vor Landgängen und die geringe Anzahl von Marinas und Versorgunsmöglichkeiten - vor allem in den abgeschiedenen Revieren.

Alle Reviereigenschaften und -bedingungen finden Sie weiter unten auf der Seite.

Unsere Yachtcharter Partner dieser Region sind Alboran Charter, Dream Yacht Charter und Platten Sailing.

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verfügbarkeit haben!

  • Paar am Strand der Insel Cayo Guillermo

    Paar am Strand der Insel Cayo Guillermo

    © Fremdenverkehrsamt Kuba

  • Angemalte Gebäude in Havana

    Angemalte Gebäude in Havana

    © Fremdenverkehrsamt Kuba

  • Traumhafte Landschaft des Vinales-Tal

    Traumhafte Landschaft des Vinales-Tal

    © Fremdenverkehrsamt Kuba

  • Der Playa Maceo bei Cuenfuegos / www.mikekreiten.de

    Der Playa Maceo bei Cuenfuegos / www.mikekreiten.de

    © Mike Kreiten

  • Taxifahrt in Varadeo

    Taxifahrt in Varadeo

    © Fremdenverkehrsamt Kuba

  • Reiter im Vinales-Tal

    Reiter im Vinales-Tal

    © Fremdenverkehrsamt Kuba

  • Kubanische Marina bei Nacht / www.mikekreiten.de

    Kubanische Marina bei Nacht / www.mikekreiten.de

    © Mike kreiten

  • Unterwegs mit dem Ochsenkarren in der Provinz Pinar del Rio

    Unterwegs mit dem Ochsenkarren in der Provinz Pinar del Rio

    © Fremdenverkehrsamt Kuba

  • Fahrradfahrer in Trinidad

    Fahrradfahrer in Trinidad

    © Fremdenverkehrsamt Kuba

  • Ein Kontrabass mit dem Konterfei Che Guevaras / www.mikekreiten.de

    Ein Kontrabass mit dem Konterfei Che Guevaras / www.mikekreiten.de

    © Mike Kreiten

  • Turnen am Strand der Insel Cayo Coco

    Turnen am Strand der Insel Cayo Coco

    ©

  • Stadtzentrum von Trinidad

    Stadtzentrum von Trinidad

    © Fremdenverkehrsamt Kuba

  • "Gestreifte Seargents" / www.mikekreiten.de

    © Mike Kreiten

  • Eiskalter Cuba Libre / www.mikekreiten.de

    Eiskalter Cuba Libre / www.mikekreiten.de

    © Mike Kreiten

  • Der Traumhafte Strand Playa Gíron / www.mikekreiten.de

    Der Traumhafte Strand Playa Gíron / www.mikekreiten.de

    © Mike Kreiten

Yachtcharter Sonderangebote

Reviereigenschaften Cienfuegos

Wind & Wetter:

Das subtropische Klima macht Kuba ganzjährig attraktiv - die mittlere Jahrestemperatur beträgt 24,6 °C. Die vorherrschende Windrichtung ist Ost bis Nordost bei Geschwindigkeiten um die 10 Knoten (im Sommer etwas weniger). Da sich der Passat in den Wintermonaten einige Breitengrade nach Süden verlagert, kann es zum Aufeinandertreffen unterschiedlicher Windsysteme kommen, wobei die Richtung auf Nord und sogar auf West drehen kann. Im Sommer weht der Passat sehr verlässlich - durch den hohen Wasserdampfgehalt der Luft können sich jedoch Gewitterstörungen entwickeln. Im Spätsommer besteht die Gefahr von Hurrikans. Leuchtfeuer sind nicht immer alle in Funktion!

Schwierigkeitsgrad:

Mittel bis anspruchsvolles Segeln

Navigation:

Das Segelrevier im Süden Kubas ist ein großflächiges Riffgebiet mit geringen Wassertiefen. Oftmals sind Riffpassagen nicht eindeutig markiert. Daher sollte man schon Segelerfahrung mitbringen bei einem Chartertörn in Kuba. Für Segler von See zum Golfo de Ana Maria kommend, gibt es drei problemlos schiffbare Passagen: Canal del Oeste, Canal de Breton und Canal Boca Grande. Im Allgemeinen gilt in dem Revier: Zwölf-Meilen-Zone nicht verlassen. Trotz GPS-Zeitalter sollte man hier die "Augapfel-Navigation" beherrschen, um den Riffen nicht zu nahe zu kommen.

Häfen und Ankerplätze:

Bahia de Cienfuegos
In der Bahia de Cienfuegos liegt die Stadt Cienfuegos - die "Stadt der 100 Feuer", wie der Name im Deutschen lautet. Die Ortschaft an der Südküste Kubas ist das Charterzentrum des Landes und somit auch der wichtigste Ort für Segelurlauber auf Kuba. Hier befindet sich auch die größte Marina der Südküste: Marina Marlin Cienfuegos.

Marina Marlin Cienfuegos: In dem beliebten Yachthafen ankert man direkt vor der Marina oder in der Nähe der Stadt auf 5m Wassertiefe. Ankergrund ist gut haltender Schlamm. Einen guten und einsamen Ankerplatz findet man nordöstlich von Cayo Carenas - hier liegt man mit der Charteryacht auf 12m Wassertiefe. Zum Service der Marina Marlin Cienfuegos gehören sanitäre Einrichtungen, Strom- und Wasseranschlüsse, Reparatur- und Tankmöglichkeiten. Der Aufenthalt in Cienfuegos sollte unbedingt zum Einkaufen und Verproviantieren für den anstehenden Chartertörn genutzt werden, da es hier die besten und preisgünstigsten Einkaufsmöglichkeiten an der gesamten Südküste Kubas gibt.

Cayo Largo & Isla de la Juventud
Im Westen von Cienfuegos gelegen, bieten die Inseln Cayo Largo und Isla de la Juventud ein ruhiges Segelrevier. Touristisch ist das Revier besser erschlossen, als die Region entlang der Südküste Kubas. Hier gibt es zwei große Marinas und einige paradiesische Ankerplätze.

Marina Gran Caribe Cayo Largo: Auf den Liegeplätzen der Marina finden 45 Segelyachten und Katamarane Platz. Marina- und Tourismusbüro befinden sich in einem unscheinbaren Flachbau. Dort können Tauchgänge und Ausflüge gebucht werden. Zum Marinaservice gehören sanitäre Anlagen und Tankmöglichkeiten. Zudem kann hier die Gasflasche für den Kochbetrieb wieder aufgefüllt werden. Lebensmittel- und Wasservorräte sollten hier wieder aufgestockt werden, da die Marina die einzige Möglichkeit zum Einkaufen zwischen Cienfuegos und der Isla de la Juventud ist. Restaurants und Bars sind sporadisch geöffnet - wer viel Hunger hat, kann auf Anfrage an den Buffets der großen Hotelkomplexe schlemmen.

In der Nähe von Cayo Largo findet man kleine einsame Ankerplätze in traumhafter Umgebung. Dazu zählen Cayo Rico, Cayería los Majáes, Cayos Hijos de los Ballenatos, Cayo los Ballenatos und Cayo Piedra. Wichtig zu beachten: Wer in den Cayos über Nacht liegen will, muss vorher mit seiner Yacht in Cayo Largo einklarieren!

Isla de la Juventud
Caleta Puerto Francés: 
Die ersten Ankerplätze an der Westküste der Isla de la Juventud liegen in der Caleta Puerto Francés. Hier ankert man mit der Yacht idyllisch auf 2,7m bis 3,5m Wassertiefen.

Marina Siguanea: In der Bucht Ensenada de la Siguanea macht man an der Mole neben den Tauchschiffen fest. Zum Marinaservice gehören Wasser- und Stromversorgung, sowie Tankvorrichtungen. Einkaufsmöglichkeiten für Lebensmittel gibt es hier keine.

Ensenado los Barcos:  Im Norden der Insel bietet die große von Mangroven gesäumte Bucht gut geschützte Ankerplätze.

Weitere Ankerplätze für Yachten findet man in Nueva Gerona. Zahlreiche Cayos (z.B. Cayo Quitasol, Cayo el Ingles, Cayo el Navio und Cayo de a Cruz)  vor der Nordostküste der Isla de la Juventud bieten ruhige Ankerplätze mit Karibik-Feeling pur.

Bahia Casilda / Trinidad

Marina Marlin Halbinsel Ancon: Die Marina liegt auf der Halbinsel Ancón, gegenüber der Ortschaft Casilda und nicht weit entfernt von Trinidad. Der Yachthafen besitzt 26 Liegeplätze mit einer Wassertiefe von 2,10 Metern. Zum Service gehören sanitäre Einrichtungen, eine Bar und ein 24-Stunden-Sicherheitsdienst.

Weitere Ankerplätze in der Nähe des Fischerorts Casilda findet man in der Bahia de Casilda, westlich der unbefeuerten roten Tonne. Hier ankert man einsam auf 6 bis 7 Metern Wassertiefe, Ankergrund ist Schlick. Zudem gibt es Ankerplätze rund um das Eiland Cayo Blanco.

Archipielago de los Jardines de la Reina / Golfo de Ana Maria

Cayo Bretón: Auf der westlichsten Insel des "Garten der Königin" ankert man gut geschützt nahe des Punta Bretón. Geankert wird auf Sand, auf einer Wassertiefe von 5 Metern. Südlich vom Leuchtturm bietet zudem die Lagune traumhafte und sichere Ankermöglichkeiten für Yachten.

Cayos de Cinco Balas: Auf der flachen Inselgruppe bietet sich lediglich der Ankerplatz Estero Inglés für Yachten an. Die Cayos und das Riff sorgen für guten Schutz, bei der Einfahrt zur Lagune muss allerdings genau manövriert werden. Für die Ansteuerung empfiehlt sich lediglich die südliche Eingangspassage.

Cayos Cuervo: In der Mitte des Miniatur-Atolls Cayos Cuervo befindet sich der gut geschützte Ankerplatz. Die Wassertiefe hier beträgt zwischen 6 und 8 Meter.

Cayo Algodón Grande: Der beste Ankerplatz im Golfo de Ana Maria liegt im Südwesten der Insel Cayo Algodón Grande. Yachten liegen hier vor Anker auf Sandgrund, auf einer Wassertiefe von 4 Metern. Zum inneren Teil der Lagune nimmt der Wasserstand bis auf zwei Meter ab. Angesteuert wird die Lagune am besten durch den Canal de Caballones.

Bahia de Santiago de Cuba 

Marina Marlin Punta Gorda: Im riesigen Naturhafen Bahia de Santiago de Cuba finden Yachtcharter Urlauber am Punta Gorda die relativ junge Marina Marlin. Bis zu 60 Liegeplätze für Charteryachten findet man hier an vier Stegen. Zum umfangreichen Marinaservice gehören Wasser- und Stromversorgung, Bewachung rund um die Uhr, saubere sanitäre Anlagen und Bordmüllentsorgung. Zudem gibt es sehr gute Einkaufs- und Verpflegungsmöglichkeiten - sowohl in der Marina als auch in der Innenstadt von Santiago de Cuba. Zum Ankern empfiehlt sich die Bahia Níspero mit einer Wassertiefe von 5 bis 10 Metern. Die Bucht ist riesig und bietet sehr guten Schutz, auch bei hohem Seegang und Starkwind.

Vorschriften und Behörden:

Bei der Einreise nach Kuba muss der Reisepass noch eine Gültigkeit von 6 Monaten besitzen. Zudem wird für einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen ein Visum" benötigt, die sogenannte "Touristenkarte".  Für Segeltörns in Kuba wird ein "Cruising Permit" benötigt. Dieses erhält man bei der "Guarda Frontera" bei der Ankunft im Einlaufhafen (Port of Entry).

Anreise:

Für die Anreise zum Yachtcharter Urlaub ab Cienfuegos gibt es verschiedene Optionen: Mit einem Air France Zubringer nach Paris und anschließend weiter mit Air France direkt nach Havanna. KLM-Zubringer fliegen nach Amsterdam, wo Direktflüge mit Martin Air nach Havanna zur Verfügung stehen. Iberia fliegt via Madrid nach Havanna. Condor bietet Direktflüge von deutschen Flughäfen nach Havanna oder Varadero. Die Marina Cienfuegos liegt etwa drei Autostunden (ca. 250 km) von Havana entfernt. Stop-Over in Havanna möglich und empfehlenswert.

Einschränkungen:

Außerhalb des vorgegebenen Segelreviers zu segeln oder außerhalb der Marinas an Land zu gehen. Im Riffgebiet ist Nachtsegeln verboten. Absolutes No-Go: Einheimische an Bord zu empfangen.

Nicht zu versäumen:

Besuchen Sie die kubanische Hauptstadt Havanna und erleben Sie die quirlige und farbenfrohe Metropole, mit ihren zahlreichen Bars mit Live-Musik, gemütlichen alten Straßencafés und den zahlreichen Handwerker-Märkten. Entdecken Sie die historischen Straßen des Unicef-Weltkulturerbe Trinidad. Karibik-Feeling genießen an den schneeweißen Sandstränden vom Cayo Largo. Und nicht verpassen: Eine handgerollte Edel-Zigarre paffen und dazu einen "Cuba libre" schlürfen.

Segelwetter Cienfuegos

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verfügbarkeit haben!