Ihr Login zu unserem Kundenbereich

Wenn Sie zuvor noch nicht im Kundenbereich angemeldet waren, geben Sie Ihre Kundennummer ein und lassen das Passwortfeld bitte leer.

Sie erhalten daraufhin ein sicheres Passwort an Ihre Mail Adresse und können sich damit anmelden.

Hallo | Ihr Konto

Yachtcharter Florida / USA Ostküste

zoom in button zoom out button
Satellitenkarte für Yachtcharter Florida / USA Ostküste

Charterstützpunkte in Florida:

Florida - Sonnenschein pur

Die riesige Halbinsel des "Sunshine State" Florida reicht von Georgia bis nach Cuba; sie ist das Zuhause von Astronauten, Sportassen und Millionären - aber auch von Flamingos, akrobatischen Delphinen, "Disney World" und des Krokodil-Eldorados Everglades.

Doch die meisten Besucher Floridas denken vor allem an Miami und Miami Beach - die kleine Schwester gegenüber. Hier finden Sie beides: sowohl ausgeflippten Lebensstil als auch sportliches Segelambiente. Schließlich ist Florida das Segelmekka Amerikas!

Am Abend unter dunkelviolettem Himmel kommt lateinamerikanische Stimmung auf, und ein Hauch von Vodoo liegt in der Luft. Kein Wunder, denn fast ein Drittel der Bevölkerung sind Latinos.

Der "Art Deco District" mit seinen berühmten pastellfarbenen Fassaden und der quirlige "Ocean Drive" mit vielen Restaurants und Cafes liegen nicht weit entfernt von der Marina. Direkt in Miami Beach, in der Florida Beach Marina, liegen die Yachten unseres Partners Florida Yacht Charter.

Unser Yachtcharter Partner Florida ist Dream Yacht Charter.

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verfügbarkeit haben!

Reviereigenschaften Florida

Wind & Wetter:

Florida wird durch subtropisches Klima bestimmt mit heißen Sommern und milden Wintern. Die Durchschnittstemperaturen liegen im Winter bei ca. 15° bis 22°C und im Sommer bei ca. 22° bis 32°C. Es treten zahlreiche Gewitter auf, die Region leidet auch unter Wirbelstürmen und weniger heftigen Tropenstürmen, die in den Monaten Juli bis Oktober viel Regen mit sich bringen. Die Winter sind mild. Tampa Bay ist ein Ganzjahressegelrevier. Während des Frühlings und Sommers weht der Wind vormittags hauptsächlich aus Osten (Landwind) und nachmittags aus Westen (Seewind) mit 5-15 Knoten. Während der Gewitter steigt die Windstärke auf 30-35 Knoten. Im Herbst und Winter wehen die Winde ziemlich wechselhaft, aber oftmals aus südlichen Richtungen vor einer Nord-West-Front. Nach dieser Front setzten meistens nördliche Winde ein, die kühle, aber sehr klare Tage mit sich bringen. Das Gebiet erfreut sich an ca. 300 Tagen Sonnenschein im Jahr.

Schwierigkeitsgrad:

Einfach bis Mittel. Segelerfahrung in Tidengewässern ist von Vorteil.

Navigation:

Terrestrische Küstennavigation. Das Segelrevier ist gut betonnt und verfügt über zahlreiche Navigationshilfen. Achtung: Amerikanische Betonnung beachten! Entlang der Ostküste Floridas segelt man im Atlantik oder aber man wechselt durch den "Hawk Channel" in den Florida Keys zur geschützten Westseite zur Florida Bay. Der Tidenhub beträgt 60 cm bis 1 Meter (zweimal täglich).

Häfen und Ankerplätze:

Pittoreske, kostenlose Ankerplätze und viele Marinas mit exzellenten Einrichtungen laden abends zum Festmachen ein. Muhringsplätze für eine Nacht sind meistens nicht möglich. Die Versorgung in den Marinas ist optimal. Auf vielen Keys und Inseln sind zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants vorhanden.

Vorschriften und Behörden:

Fäkalientanks außerhalb der Marinas ins Meer abzupumpen ist verboten. Alle Marinas haben Abpumpstationen.

Anreise:

Miami: täglich ab Frankfurt mit Lufthansa. Außerdem: Iberia via Madrid, British Airways via London, Swiss via Zürich, Air France via Paris und verschieden amerikanische Fluggesellschaften, LTU ab Düsseldorf nach Miami direkt. Tampa: täglich ab Frankfurt mit United via Washington/Chicago, Delta Airlines via Atlanta, US Airways via Philadelphia, North-West via Detroit. Der Miami International Airport liegt 15 Minuten von der "Miami Beach Marina" entfernt, vom Tampa Airport sind es ca. 30 Minuten bis zur "St. Petersburg Regatta Pointe Marina".

Einschränkungen:

Ein Besuch des ältesten Joe’s Stone Crab Restaurant in Miami Beach zu versäumen mitsamt dem süßen, sahnigen Key lime pie zum Nachtisch.

Nicht zu versäumen:

es liegen derzeit keine Infos vor

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Im Süden von Miami beginnt eine 160 km lange Inselkette, die wie Perlen an einer Schnur aufgereiht scheinen: die Keys - vom spanischen cayo, kleine Insel - alle durch den längsten Meeresstraßendamm der Welt miteinander verbunden.

Key West, berühmt als America’s Karibik Insel und Refugium von Ernest Hemingway sowie vieler bekannter Maler, befindet sich am Ende dieser wunderschönen Perlenkette.

Key Largo

Am Mallory Square zelebriert man jeden Abend die spektakulären Sonnenuntergänge am Golf von Mexiko mit karibisch-kubanischen Rhythmen und "Pina Colada". Hier unterhält die Firma Florida Yacht Charter einen zweiten Stützpunkt, wodurch auch Oneway-Törns von Key West durch die Keys nach Miami möglich sind.

Beim Segeln durch diese mit Mangroven bedeckten Inseln und Inselchen beobachten Sie viele Mantas, Delphine und seltene Vögel wie Weißreiher, großer blauer Fischreiher und den seltenen Rosalöffler.

An Floridas geschützter Westküste, die auch als "Goldküste" bekannt ist, liegt die dritte Basis: St. Petersburg. Sie liegt in der Bucht von Tampa und kündigt sich mit einer pastellfarbenen Pier an, welche aussieht wie eine umgekehrte Pyramide.

Von St. Petersburg aus erstreckt sich eine 32 km lange Inselkette nach Norden bis Clearwater. Die einzelnen Inseln sind untereinander und mit dem Festland durch Brücken und Dämme verbunden. Weiße Strände, geschützte Buchten und zahlreiche Marinas finden sich zahlreich.

Segelwetter Florida

Bitte kontaktieren Sie uns wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verfügbarkeit haben!