Ihr Login zu unserem Kundenbereich

Wenn Sie zuvor noch nicht im Kundenbereich angemeldet waren, geben Sie Ihre Kundennummer ein und lassen das Passwortfeld bitte leer.

Sie erhalten daraufhin ein sicheres Passwort an Ihre Mail Adresse und können sich damit anmelden.

Hallo | Ihr Konto

Törnvorschlag Lee & Windward Islands

7 Tage ab Antigua

„ Traumbuchten von Antigua entdecken “

Ein Yachtcharter auf Antigua führt Sie zum äußeren Bogen der nördlichen Kleinen Antillen. Die Bewohner von Antigua behaupten felsenfest, auf der Karibikinsel gebe es ebenso viele Buchten und Strände wie das Jahr Tage hat: Einige der schönsten Buchten von Antigua können Sie bei diesem Segeltörn besuchen. Dazu gehören Dickenson Bay, an der Nordwestküse von Antigua und Nonsuch Bay an der Ostküste von Antigua gelegen. Ein Besuch im berühmten English Harbour soll natürlich auch nicht fehlen. An Land erwartet Sie bei diesem Segeltörn - neben malerischen Stränden und eindrücklichen Sehenswürdigkeiten - ein unterhaltsames Nachtleben. Vor allem Ende April während der „Antigua Sailing Week“ - der  Königin aller Karibik-Regatten - geht es auf der Insel rund. Dann feiert man hier die ganze Nacht durch.

Trip Calculator

Total Distance Total Time Speed Kts

Etappe Zielhafen Distanz
1. Zeige KarteZeige Karte Jolly Harbour Check-In
Jolly Harbour

Der Yachtcharter rund um Antigua beginnt in der Jolly Harbour Marina. Die moderne Marina ist gut ausgestattet und bietet mit Supermarkt und Restaurants alles was man braucht, um den Yachturlaub zu beginnen. Nach der Yachtübergabe und dem Erledigen aller Formalitäten, können Sie die Nacht entspannt auf Ihrer Yacht in dem hurrikansicheren Hafen verbringen.

Antiqua gehört zu den Leeward Islands. Ebenso interessant wie die hervorragenden Segelbedingugen einer Yachtcharter auf Antigua sind Land und Leute. Herzlich wird man als Chartersegler überall willkommen geheißen. Auch historisch und kulturell hat die Insel einiges zu bieten, war sie doch über 300 Jahr unter britischer Herrschaft. Das prägt bis heute die Lebensweise mit Kricket, Linksverkehr und Teatime. Mit 365 Stränden, einen für jeden Tag des Jahres, den grünen Hügeln und dem türkisblauen Wasser unterm Kiel ist eine Charter auf Antiqua ein echter Segeltraum.

2. Zeige KarteZeige Karte Dickenson Bay 9sm
Dickenson Bay

Segeln Sie am ersten Segeltag entlang der Westküste Antiguas zur Dickenson Bay. Die strahlend weißen Sandtstrände und die ruhige karibische See sind die Hauptattraktionen der Bucht. So haben sich einige Hotelressorts angesiedelt, sodass abgeschiedene karibische Ruhe hier weniger zu finden ist. Dafür gibt es zahlreiche Restaurants und Bars entlang der Strandpromenade. Wer mehr Ruhe sucht, findet diese vor der Küste von Dickinson Bay: Hier liegen einige kleine unbewohnte Inseln.

3. Zeige KarteZeige Karte Deep Bay 6sm
Deep Bay

Der zweite Segeltag führt an der Westküste von Antigua entlang zur Deep Bay. Aufgrund der typisch karibischen Landschaft - mit weißen feinsandigen Stränden und hohen Palmen - gehört die Bucht zu den beliebtesten Buchten der Insel. Sonnenbaden, schwimmen und schnorcheln gehören hier zum Tagesprogram. Mitten in der Bucht liegt das Schiffswrack der Andes, einem Schiff aus Trinidad, das vor 100 Jahren hier sank. Dieses kann man bei einer Schnorcheltour aus der Nähe besichtigen. Wer sich etwas an Land bewegen möchte, kann zum Fort Barrington am Nordende der Bucht spazieren. Dieses schützte einst den südlichen Zugang zur Ortschaft St. John. St. John - die Hauptstadt des Inselstaates Antigua und Barbuda - erreicht man nach 10 Minuten Fahrt mit dem Taxi. In St. John sollte man der berühmten St. Johns Cathedral, dem Museum von Antigua und Barbua oder dem örtlichen Markt (jeden Freitag- und Samstagmorgen) einen Besuch abstatten.

4. Zeige KarteZeige Karte Mamora Bay 10sm
Mamora Bay

An der Südostküste Antiguas erwartet Sie die kleine Bucht Mamora Bay. Die Bucht ist gegen Seegang und Wind gut geschützt. Im St. James's Yacht Club genießt man jeden erdenklichen Komfort. Gegen Gebühr erhält man einen Clubausweis und kann das große Freizeitangebot des Clubs nutzen. Wer die Bordkasse nicht belasten möchte, liegt in der Bucht vor Anker.

5. Zeige KarteZeige Karte Nonsuch Bay 5sm
Nonsuch Bay

Nur wenige Seemeilen von Mamora Bay entfernt liegt die schöne Bucht Nonsuch Bay. Durch ein trockenfallendes Riff - Middle reef -  im Osten der Bucht und die vorgelagerte Insel Green Island bietet die Bucht Yachten sehr guten Schutz - von offizieller Seite wird Nonsuch Bay auch als Hurrikanschlupfloch empfohlen. Gut geschützt ankernd, kann man das karibische Flair und die Schönheit der Bucht in vollen Zügen genießen. Anlegen kann man in dem kleinen Yachthafen in der Grassfield Cove. Ein schöner Ankerplatz befindet sich nordwestlich von Green Island, zwischen der Insel und dem Riff. Schwimmen Sie von hier aus zum Riff oder zur Insel - und nicht verpassen: Besuchen Sie den kleinen Sandstrand im Nordwesten von Green Island. Dieser wird das Revier für Sie unvergesslich machen!

6. Zeige KarteZeige Karte English Harbour 6sm
English Harbour

Gemeinsam mit der benachbarten Falmouth Bay ist English Harbour das Hauptquartier für Segler. Der landschaftlich schöne und gut geschützte Hafen dient als Zentrum des Yachtsport und bietet alle erdenklichen Einrichtungen, die man als Chartersegler braucht. Die historische Hafenanlage Nelson's Dockyard ist die Hauptattraktion von English Harbour. Segler und Inseltouristen strömen dorthin, um sich die schönen restaurierten Anlagen und Gebäude anzusehen, in denen Kleinbetriebe wie Segelmacher, Schreiner und Bäcker sowie ein Museum untergebracht sind. Hinter Nelson's Dockyard entdecken Sie English Harbour und seine lange britische Geschichte, gewürzt mit karibischen Flair: Besuchen Sie ein English Pub oder tanzen Sie zu Steeldrum-Musik im Sonnenuntergang. Duty-Free-Läden laden zum Shoppen ein - zahlreiche Restaurants zu einem leckeren Dinner. Angelegt wird bei Nelson's Dockyard römisch-katholisch. Da der Grund schlammig ist und der Anker nicht gut hält, ist wichtig, dass genug Kette gesteckt wird. Vor allem Ende April/Anfang Mai - während der Antigua Sailing Week -ist der Hafen überfüllt. Dann ankert man am besten zuerst in der Freeman Bay und wartet bis ein guter Ankerplatz in der Nähe von Nelson's Dockyard frei wird.

7. Zeige KarteZeige Karte Jolly Harbour 8sm / Checkout+Übernachtung
Jolly Harbour

Die letzte Segeletappe führt Sie zurück zur Basis in Jolly Harbour. Dort angekommen erwartet Sie unsere Partnerfirma. Tanken Sie tagsüber noch etwas Sonne und genießen Sie am Abend den Sonnenuntergang an Deck, bevor Sie am nächsten Tag die Rückreise antreten. Weitere gute und detaillierte Informationen zu den Ankerplätzen und zur Navigation im Segelrevier rund um Antigua finden Sie im Revierführer Segeln in der Karibik - Anguilla bis Dominica

Antiqua gehört zu den Leeward Islands. Ebenso interessant wie die hervorragenden Segelbedingugen einer Yachtcharter auf Antigua sind Land und Leute. Herzlich wird man als Chartersegler überall willkommen geheißen. Auch historisch und kulturell hat die Insel einiges zu bieten, war sie doch über 300 Jahr unter britischer Herrschaft. Das prägt bis heute die Lebensweise mit Kricket, Linksverkehr und Teatime. Mit 365 Stränden, einen für jeden Tag des Jahres, den grünen Hügeln und dem türkisblauen Wasser unterm Kiel ist eine Charter auf Antiqua ein echter Segeltraum.