Ihr Login zu unserem Kundenbereich

Wenn Sie zuvor noch nicht im Kundenbereich angemeldet waren, geben Sie Ihre Kundennummer ein und lassen das Passwortfeld bitte leer.

Sie erhalten daraufhin ein sicheres Passwort an Ihre Mail Adresse und können sich damit anmelden.

Hallo | Ihr Konto

Törnvorschlag Lee & Windward Islands

7 Tage ab St. Martin

„ Leewards-Inselhopping St. Martin, Anguilla, St. Barths, “

Dieser Segeltörn in der Karibik führt Sie zu traumhaften Buchten auf den Leeward Inseln. Bei diesem Karibik-Yachtcharter starten Sie in Marigot auf St. Martin, segeln zu  kleinen idyllischen Ankerplätzen und ankern in lebhaften malerischen karibischen Häfen. Zu den Highlights des Segeltörns gehört ein Besuch der beliebten Prickly Pear Cays, der Insel Anguilla und des noblen Hafens von Gustavia auf St. Barth. Sonnenbaden, Schnorcheltouren und tolle Wanderungen sorgen für abwechslungsreise Ausflüge.

Trip Calculator

Total Distance Total Time Speed Kts

Etappe Zielhafen Distanz
1. Zeige KarteZeige Karte Marigot (St. Martin) Check-In
Marigot (St. Martin)

Die karibische Insel St. Martin erreicht man sehr gut per Flugzeug. Nach der Ankunft am Princess Juliana International Airport, fährt man die kurze Strecke zur Marina Port La Royale in der Bucht von Marigot (engl. Marigot Bay). (Der Starthafen variiert je nach Charterfirma. Dream Yacht Charter startet z.B. in der Marina Port La Royale, während die Flotten von Sunsail und The Moorings in Oyster Pond liegen.) Die Marina ist klein - bietet aber alle wichtigen Services. In der Ortschaft Marigot findet man alle wichtigen Einrichtungen: Supermärkte bieten alles was man braucht, um sich für den Segeltörn zu versorgen. Restaurants und Cafés, sowie einige Sehenswürdigkeiten, laden zum Verweilen und Besichtigen ein. Je nach Ankunftszeit und Check-In, kann man am Abend noch zur drei Seemeilen entfernten Happy Bay segeln. Die kleine - nördlich von Marigot gelegene - Bucht, gilt als Geheimtipp und bietet Karibik-Feeling pur.

2. Zeige KarteZeige Karte Road Bay (Anguilla) 14sm
Road Bay (Anguilla)

Road Bay ist der Haupteinklarierungsort der Insel Anguilla. Einklariert wird in Sandy Cay - hier erhält man auch das Cruising Permit, welches man benötigt um die Gewässer rund um Anguilla befahren zu können. In der Road Bay ankert man auf gut haltendem Sand. Sandy Cay Village ist gut auf Yachturlauber und Touristen eingestellt. Der Supermarkt vor Ort bietet alles für einen umfassenden Einkauf. Das Restaurant Riviera dient als Seglertreff und serviert eine leckere Küche mit provencalischer Geschmacksrichtung und einem westindischen Hauch. Spezialität des Hauses - und der Restaurants vor Ort allgemein - ist der Crawfish, eine kleine delikate Hummerart.

3. Zeige KarteZeige Karte Prickly Pear Cays - Crocus Bay (Anguilla) 12sm
Prickly Pear Cays - Crocus Bay (Anguilla)

Segeln Sie heute nach Norden zu den Prickly Pear Cays. Die Cays gelten als einmaliges Schnorchel- und Taucherparadies. Der östliche Teil - Prickly Pear East - bietet ein abgeschiedenes Postkartenidyll. Wenn keine Tagesbesucher einfallen liegt man hier ruhig und kann den ersten Halt des Segeltörns in der Karibik in vollen Zügen genießen. Auf Prickly Pear East gibt es zwei kleine Strandlokale, die sich für einen Imbiss eignen. Für die Nacht segelt man die wenigen Meilen zur Insel Anguilla und legt in der sicheren Crocus Bay an. Die Einfahrt in die Bucht ist einfach, der Sandboden bietet guten Ankergrund. Leckere Fischgerichte genießt man am Abend bei "Roy's Place" - dem einzigen Restaurant in der Crocus Bay. 

4. Zeige KarteZeige Karte Insel Tintamarre - Insel Pinel 23sm
Insel Tintamarre - Insel Pinel

Heute steuern Sie zwei traumhafte Inseln vor der Ostküste von St. Martin an. Zuerst geht es zur unbewohnten Insel Tintamarre (fr. Ile Tintamarre). Ein schöner Tagesankersplatz liegt an der Westseite der Insel. Auf Tintamarre gibt es viele interessante Fußwege, auf denen man die Insel und deren Vergangenheit entdecken kann. Inselbesucher genießen zudem gerne ein Sonnenbad an den wunderschönen Stränden oder baden in den natürlichen Schlammbädern. Von Tintamarre segeln Sie weiter zur kleinen Insel Pinel (fr. Ile Pinel). Pinel liegt in der Orient Bucht (fr. Baie Orientale) und gilt vor allem unter Schnorchlern als beliebtes Reiseziel, da man im Korallenriff auf der Leeseite der Insel eine einzigartige Unterwasserwelt entdeckt. Als Geheimtipp zum Ankern gilt der Platz zwischen den Inseln Ile Pinel und Petite Clef im Nordteil der Bucht. Einen weiteren schönen Ankerplatz findet man westlich von Green Cay.

5. Zeige KarteZeige Karte Gustavia (St. Barth) 17sm
Gustavia (St. Barth)

Von der ruhigen Orient-Bucht segeln Sie heute zum belebten Hafen von Gustavia (fr. Port de Gustavia) auf St. Barthélemy (kurz: St. Barth). Als Zwischenstopp für die Mittagspause empfehlen wir die Marine Reserve Ile Fourche. Die südliche Teil ist optimal zum Schnorcheln. Der Hafen Gustavia ist malerisch in die hügelige Landschaft eingebettet und Port of Entry für französische Hoheitsgewässer. Der Hafen kann bei jedem Wetter angelaufen werden und bietet Ihrer Charteryacht bei jeder Wetterlage Schutz. Beliebte Anlegestelle ist der Vorhafen nordwestlich von Fort Oscar. In Gustavia dominieren französische Lebensart und Noblesse. Oft liegen Luxusyachten an der Pier - dazu säumen Bars, Restaurants und Geschäfte das Hafenbecken. Für Versorgungsmöglichkeiten und gute Ausgehmöglichkeiten ist hier gesorgt. Ein Tipp: Mieten Sie ein Auto und entdecken Sie mit der Yacht unzugängliche Buchten!

6. Zeige KarteZeige Karte Oyster Pond (St. Martin) 15sm
Oyster Pond (St. Martin)

Von Gustavia segeln Sie über Anse de Colombier in nordwestlicher Richtung wieder zur Insel St. Martin. Legen Sie dort mit Ihrer Yacht in Oyster Pond an. Oyster Pond ist landschaftlich sehr schön und perfekt geschützt - allerdings sollte man sich auf die Einfahrt navigatorisch vorbereiten. Die besten Ankerplätze - auf gut haltendem Sand - liegen südwestlich vom Marina-Anleger. Sehr bequem liegt man auch in Captain Oliver's Marina (Captain Oliver's Resort St. Martin) - saubere Duschen, Toiletten und ein kleiner Shop sorgen für einen angenehmen Aufenthalt. Dazu erfreuen sich Captain Oliver's "Lobster-Buffet" und der Sonntagsbrunch großer Beliebtheit. Einen Strand gibt es in der Bucht nicht - wer ein paar Stunden am Strand genießen möchte, kann mit dem (Wasser-) Taxi zum schönen Dawn Beach fahren. Es lohnt sich!

7. Zeige KarteZeige Karte Marigot (St. Martin) 17sm / Checkout+Übernachtung
Marigot (St. Martin)

Die letzte Segeletappe führt Sie entlang der Süd- und Südwestküste von St. Martin zurück zur Basis in Marigot. Unterwegs kann man - je nach Belieben - einen Stopp in der Great Bay anlegen und Philipsburg einen Besuch abstatten.  Zurück in Marigot angekommen, erwartet Sie schon unsere Partnerfirma, um Sie beim Check-out zu untersützen. Genießen Sie dann noch einen Abend an Bord, bevor Sie am nächsten Tag die Heimreise antreten. Für weitere detaillierte Informationen zu den beschriebenen Ankerplätzen und der Navigation im Revier empfehlen wir Ihnen den Revierführer Segeln in der Karibik - Anguilla bis Dominica