Ihr Login zu unserem Kundenbereich

Wenn Sie zuvor noch nicht im Kundenbereich angemeldet waren, geben Sie Ihre Kundennummer ein und lassen das Passwortfeld bitte leer.

Sie erhalten daraufhin ein sicheres Passwort an Ihre Mail Adresse und können sich damit anmelden.

Hallo | Ihr Konto

Törnvorschlag Türkei

Unsere Tipps für Ihren Segeltörn

„ Malerische Buchten und beliebte Hafenstädte “ 14 Tage Bodrum-Bodrum

Der zweiwöchige Yachtcharter ab Bodrum führt Segler zu den schönsten Buchten und beliebtesten Hafenstädten im Golf von Gökova und dem Hisarönü- und Yesilova-Golf. Angenehme und umfassende Marina-Services genießt man bei diesem Segelurlaub in der Türkei genauso wie einsame und idyllische Buchten. Kultur und Sehenswürdigkeiten gibt es in den historischen Küstenstädten wie Knidos, Bodrum und Datca zu entdecken - schnorcheln, baden, Spaziergänge in traumhafter Natur und Erholung pur bieten malerische Buchten wie Dirsek Bükü, Yedi Adalari oder die Bucht von Karacasögüt. Segeln Sie den Chartertörn ab Bodrum und erleben Sie einen abwechslungsreichen Segelurlaub und Türkei pur!

Etappe Zielhafen Distanz
1. Bodrum Check-In
Bodrum

Bodrum liegt am Eingang zum Golf von Gökova und besitzt viele Marinas mit zahlreichen Charterfirmen. So starten hier viele Yachturlauber ihren Segeltörn im Gökova-Golf. Marina-Services sind umfangreich und bieten alles was man braucht - Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Cafés gibt es in den Marinas oder in der Stadt. Wer mit dem Flugzeug anreist, erreicht die Marina nach ca. 30 Kilometern Fahrt. Neben guten Ausgangsmöglichkeiten für einen Yachtcharter hat die traditionsreiche Stadt Bodrum natürlich einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Besonders sehenswert: Das Kastell von St. Peter mit einem Unterwassermuseum und das 2011 eröffnete Meeres-Museum ("Deniz Müzesi"), welches sich der Bodrumer Schiffbau-Tradition widmet.

2. Mersincik 18sm
Mersincik

Von Bodrum segelt man quer durch den Gökova-Golf zur Bucht Mersincik (türkisch: Mersincik Limani) im Nordwesten der Halbinsel Datca. Die weite Bucht - mit einer kleinen Nebenbucht an der Westseite - ist eine der schönsten im Golf. Schnorcheln, baden oder Landspaziergänge durch die Pinienwälder gehören hier zum Tagesprogramm. Die kleine Bucht an der Westküste bietet mehr Schutz als die weite Bucht und sollte als Ankerplatz bevorzugt werden. Das wissen viele Segler - daher früh kommen!

3. Palamut Limani 21sm

Segeln Sie heute um die Halbinsel Datça, vorbei an Knidos zur Südküste. Bereits im Hisarönü-Golf gelegen, erwartet Sie hier der kleine Hafen Palamut (türkisch: Palamut Limani). Von Westen kommend dient die südöstlich vorgelagert kleine Insel Palamut Bükü Adasi als Orientierungshilfe. Zum Anlegen gibt es hier für Yachten eine Betonpier. Obwohl oft gebaggert wird, neigen Hafen und Einfahrt zum Versanden. Es können jedoch auch Yachten mit größerem Tiefgang festmachen - nur muss auf die sich ändernde Wassertiefe geachtet werden. Wasser gibt es im Hafen, Strom von den Restaurants. Im Minimarkt nordöstlich des Hafens kann man Brot, Lebensmittel und etwas Diesel kaufen. 100 Meter weiter gibt es ein Obst- und Gemüsegeschäft.

4. Bozburun 30sm
Bozburun

Steuern Sie heute Bozburun (auch Yesilova) an. Die Stadt an der türkischen Westküste - im Golf von Yesilova gelegen - ist vor allem für den Bau der traditionellen Gulets bekannt. Einmal im Jahr findet hier auch das "Internationale Gulet Festival Bozburun". Der charmante und noch wenig-touristische Ort ist gut auf Yachturlauber eingestellt. Im Hafen (Liegegebühr!) gibt es rundum Liegeplätze. Yachten liegen vor allem am Westkai. Rund um den Hafen gibt es Restaurants, Lebensmittelgeschäfte, Souvenirläden und einen Yachtclub. Wer den Törn samstags beginnt, ist dienstags in Bozburun - rechtzeitig um über den wöchentlichen Basar zu schlendern.

5. Orhaniye 23sm

Legen Sie morgens ab und segeln Sie um die Halbinsel Bozburun in den Hisarönü-Golf. Die Bucht von Orhaniye (auch: Keci bükü) ist eine tief ins Land schneidende Bucht am südöstlichen Ende des Golfs. Beim Einfahren in die Bucht sieht man schon von weitem die Marti Marina, die von einem dichten Wald eingerahmt wird. An den Schwimmstegen gibt es für Yachten ausreichend Liegplätze - dazu bietet die Marina von sanitären Anlagen, über Restaurants und Lebensmittelgeschäfte, bis hin zu einer Tankstelle und einem Hotel mit Schwimmbecken, alles was das Herz begehrt. Weitere Liegeplätze und eine vielseitige Landschaft findet man, wenn man ans Ende der Bucht segelt. Unterwegs kommt man an einer kleinen Insel vorbei, die Überreste eines Kastells beherbergt. Rund um die Bucht bieten Restaurants Liegeplätze an den Stegen mit ausreichenden Services und gutem Essen. Zu empfehlen ist das Palmiye-Restaurant - neben guter Küche gibt es an der Frontseite auch einen Bankautomaten, um die Bordkasse wieder aufzufüllen. Tipps für Landausflüge: Kastell auf der Insel besichtigen, zur Ortschaft Orhaniye spazieren oder auf der Kies-Nehrung nahe dem Ende der Bucht in knietiefem Wasser wandern.

6. Bucht Dirsek Bükü 16sm
Bucht Dirsek Bükü

Die stiefelförmige von Bergen umgebene Bucht Dirsek Bükü (auch Agil Koyu) - circa eine Meile nordwestlich des Kap Atabol Burnu - sorgt für einen landschaftlich schönen und sehr idyllischen Stopp bei dem 14-tägigen Yachtcharter. Drei Strände gibt es hier die zum Sonnenbaden und erfrischen einladen. Vor den beiden kleineren Stränden kann man gut ankern - im "Fuß" der Bucht offeriert das Restaurant Dirsek Bükü einen Steinausleger zum Festmachen der Yacht und fantastische Küche. Die Gerichte kann man sich direkt aus den Töpfen aussuchen. Dazu genießt man auf der Terrasse einen herrlichen Ausblick. Eine Bucht zum Wohlfühlen!

7. Datça 15sm
Datça

Datça - an der Südküste der gleichnamigen Halbinsel gelegen - gehört neben Marmaris und Bodrum zu den am besten auf Segler ausgerichteten Orten. Es gibt gute Einkaufsmöglichkeiten, zahlreiche Restaurants, sanitäre Anlagen und einen Yachtkai im Hafen. Direkt neben dem Hafen gibt es einen Kieselstrand, vor dem man ankern kann. Gute Restaurants und Bars mit schönen Terrassen und Meerblick liegen direkt am Hafen. Wenige Gehminuten vom Hafen entfernt am Platz Datca Kumluk Plajı befindet sich das Maradona Restaurant - hier genießt man gutes Essen und einen tollen Ausblick auf den Hafen. Hinweis für Datca: Wer gerne ruhig liegt, sollte in einer Bucht in einiger Entfernung des Hafens ankern. Nachts kann es im Hafen - vor allem am Wochenende - recht laut sein.

8. Knidos 21sm
Knidos

Knidos ist der westlichste Ankerplatz im Hisarönü-Golf und lädt allein wegen der Lage an der Spitze der Halbinsel Resadiye zu einem Stopp ein. Die antike Stadt war - aufgrund des großartigen Naturhafens, bestehend aus einer kleineren (Kücuk Liman) und einer größeren Bucht (Büyük Liman) - ein wichtiger Ort für den Seehandel. Neben der Funktion als Handelszentrum, galt Knidos auch als kulturelles und religiöses Zentrum. So gibt es heute einiges zu besichtigen: Ein Rundgang zum gut erhaltenen hellenistisch-römischen Theater lohnt sich - am besten in Begleitung eines Museumsführers. Der zur Basilika umfunktionierte Dionysostempel ist auch einen Besuch Wert. Ankern und Festmachen kann man kostenfrei am weit in die Bucht ragenden Steg.

9. Mersincik 12sm
Mersincik

Heute geht es entspannt mit einer kurzen Segeletappe weiter. Machen Sie auf dem Weg nach Yedi Adalari - was morgen auf dem Törnplan steht - noch einmal Halt in der Bucht Mersincik. Wenn es auf beim ersten Mal nicht geklappt hat mit einem Liegeplatz in der kleinen Bucht an der Westseite, machen Sie dort dieses Mal Ihre Yacht fest und genießen Sie den Charme der Bucht. Sonnenbaden, Spazieren gehen, im Meer erfrischen - hier kann man einfach mal die Seele baumeln lassen.

10. Yedi Adalari 29sm
Yedi Adalari

Die weiträumige Lagune bietet mit die schönsten Ankerbuchten und Liegeplätze im Gökova-Golf. Der Weg hinein in das kleine Seglerparadies ist allerdings nicht ganz ungefährlich: Man sollte nur die Ost- und Westpassagen zur Einfahrt nutzen und genau auf die Anweisungen in den Törnführern achten. Die "sieben Inseln", wie Yedi Adalari übersetzt wird, erfreuen mit zahlreichen schönen Ankerplätzen. Frei und mit rundum Panorama ankert man direkt rechts von der Südeinfahrt. Zu empfehlen! Ansonsten ist das kleine Binnenrevier zwischen der Küste und den vier vorgelagerten Inseln ideal zum schnorcheln, tauchen und angeln. Tipp: Mit dem Beiboot das Gebiet erkunden!

11. Karacasögüt 17sm
Karacasögüt

Die Bucht von Karacasögüt (auch Karaca Limani oder Sögüt Limani) sollte man bei einem Yachtcharter im Gökova-Golf auf keinen Fall missen: Hier genießt man gute Liegeplätze mit Wasser- und Stromanschluss und dazu die schöne Atmosphäre der traumhaften Naturbucht. Die Bucht ist weiträumig, hat tiefes Wasser bis ans Ufer, bietet Schutz bei Winden aus Westen und ist leicht anzusteuern. Dazu gibt es einen Badestrand, Restaurants und einen kleinen Supermarkt um die Vorräte aufzustocken. Diese Bucht nicht verpassen!

12. Sehir Adalari - Ingiliz Limani 12sm
Sehir Adalari - Ingiliz Limani

Tief im Gökova-Golf, wenige Seemeilen nördlich von Karacasögüt liegt die Inselgruppe Sehir Adalari, die sogenannten Kleopatra-Inseln. Auf der Insel Sehir Adasi liegen die Ruinen des alten Kedreai aus der hellenistisch-römischen Epoche. Schenkt man Mythen und Sagen Glauben, die sich um die Inseln ranken, wurde der weiße feine Korallensand auf der Insel Sehir Adasi für Kleopatra angelegt. Heute gelten strenge Regeln auf den Inseln - Ordnungshüter achten darauf, dass der Strand nicht verschmutzt wird. Ausflügler und anlegende Yachten werden zur Kasse gebeten. Im Eintrittspreis ist der Besuch des Strands und der Ruinen beinhaltet. Wer die sehr touristische Kleopatra-Insel außen vor lassen möchte, kann direkt zur Bucht Degirmen Bükü segeln. Die "Windmühlenbucht" bietet viele kleine Buchten zum ankern. Als Geheimtipp gilt die Felsnase im Osten der Oliveninsel Zeytinli Adalari an der Einfahrt zur Bucht - allerdings ist hier nur Platz für eine Yacht. Deshalb rechtzeitig kommen! Sehr zu empfehlen ist auch English Harbour (auch Ingiliz Limani oder Canak Limani): Gut geschützter, einsamer und erholsamer Ankerplatz. Ausreichende Services und Verpflegung bietet Captain's Place. Das Restaurant liegt in Okluk Limani an der Ostseite von Degürmen Bükü. Okluk Limani ist auch ein beliebter und bestens geschützter Ankerplatz. Sie haben die Wahl!

13. Çökertme 20sm
Çökertme

Die landschaftlich schöne Bucht Çökertme an der Nordküste des Gökova-Golf ist der letzte Stopp vor der Rückfahrt nach Bodrum. Die Bucht ist sehr gut auf Yachturlauber eingestellt - die Restaurantbetreiber mit Anlegestegen buhlen bei der Ankunft um potentielle Gäste. Als Institution gilt "Captain Ibrahim", dessen Jungs direkt beim Anlegen schon mithelfen, um die Gäste an Land zu bekommen. Im Restaurantgarten genießt man Abend gutes Essen und eine ausgelassene Stimmung. Spätestens wenn der beliebte Pistolentanz beginnt. Wem das zu viel ist, ankert schön ruhig nebenan in der Bucht Kargili.

14. Bodrum 19sm / Checkout+Übernachtung
Bodrum

Entlang der Küste segelt man heute zurück zur Basis in Bodrum. Dort lässt man den Yachtcharter mit einem Spaziergang entlang der Hafenpromenade und einem anschließenden Essen in der Stadt oder am Hafen ausklingen. Wer die letzte Nacht noch richtig auskosten möchte, kann sich in das beliebte Bodrumer Nachtleben stürzen.