Ihr Login zu unserem Kundenbereich

Wenn Sie zuvor noch nicht im Kundenbereich angemeldet waren, geben Sie Ihre Kundennummer ein und lassen das Passwortfeld bitte leer.

Sie erhalten daraufhin ein sicheres Passwort an Ihre Mail Adresse und können sich damit anmelden.

Hallo | Ihr Konto

Törnvorschlag Lee & Windward Islands

14 Tage ab St. Lucia

„ St. Lucia-Flottille “

Mit allen Highlights der Windward-Inseln ist diese Flottille ein echtes troptisches Abenteuer: Segeln Sie von St. Lucia zur Seefahrerinsel Bequia, hin zum Urlaubsparadies Tobago Cays, zur Promi-Insel Mustique und vielen weiteren traumhaften Windward-Inseln. Die Route ist für erfahrene Segler auf der Suche nach einem herausfordernden Segelrevier perfekt. Immer mit dabei bei Ihrem Flottillentörn ist eine Begleityacht mit Skipper, Mechaniker und Hostess. Die Begleitcrew unterstützt wann immer man sie braucht und gibt Insidertipps - so lernen Sie das Revier von seiner schönsten Seite kennen. Lustige Barbecue-Abende mit der Gruppe und entspannte Abende an Deck sorgen für einen abwechslungsreichen Charterurlaub. Freie Segeltage geben Ihnen die Möglichkeit das Revier selbständig zu erkunden. Mehr Informationen zu Flottillen finden Sie hier. Alle Revierinformationen und Segelbedingungen in der Region Windward Islands finden Sie hier.

Trip Calculator

Total Distance Total Time Speed Kts

Etappe Zielhafen Distanz
1. Zeige KarteZeige Karte St Lucia (Rodney Bay Marina) Check-In
St Lucia (Rodney Bay Marina)

Ihr zweiwöchiger Flottillen-Segeltörn in der Karibik beginnt in der Rodney Bay im Norden von St. Lucia. In der Bucht findet man die Yachtflotten der Charterfirmen. Nach dem Check-in und dem erledigen der Formalitäten kann Ihr Yachtcharter Urlaub beginnen. 

2. Zeige KarteZeige Karte St. Lucia (Pitons) 15sm
St. Lucia (Pitons)

Segeln Sie zu den Wahrzeichen von St. Lucia: Den Pitons. Einen Besuch dieser vulkanische Berge sollte man sich bei einem Yachtcharter ab St. Lucia auf keinen Fall entgehen lassen. Unser Tipp: Machen Sie eine geführte zweistündige Wanderung zum Gipfel des Gros Piton. Dort genießen Sie einen der besten Ausblicke in der Karibik.

3. Zeige KarteZeige Karte Bequia (Admiralty Bay) 52sm
Bequia (Admiralty Bay)

Von St. Lucia geht der Yachtcharter Segeltörn weiter zur Insel Bequia. Ankern Sie in der beliebten Admiralty Bay. Bequia ist bekannt für seine reichhaltige Seefahrtsgeschichte und die Tradition des Walfangs, die auch heute noch fortgeführt wird. Mittlerweile allerdings kontrolliert von der Internationalen Walfangkommission. Besuchen Sie hier das Seefahrtsmuseum von Bequia, erkunden Sie die Unterwasserwelt von "Devil's Table" am Eingang der Admiralty Bucht oder wandern Sie zum Mount Pleasant. Zum Abendessen empfiehlt sich das Frangipani Hotel oder die Auberge des Grenadines.

4. Zeige KarteZeige Karte Tobago Cays 23sm
Tobago Cays

Segeln Sie weiter zum Tobago Cays Marine Park. Zwischen der Insel Mayreau und den kleinen Eilanden von Tobago gelegen, bietet der Marine Park ein einzigartiges Schnorchel- und Taucherparadies. Kristallklares Wasser sorgt für eine fantastische Sicht unter Wasser. Erkunden und entdecken Sie das Horseshoe Riff, welches die vier Hauptinseln des Marine Parks fast vollständig umgibt. Der Besuch dieses naturbelassenen und ruhigen Fleckchen Erde gehört zu den Highlights eines Yachtcharter in der Karibik. Keine Bar und kein Restaurant stören die Ruhe hier - so können Sie sich hier entspannt zurücklehnen und die weißen Strände, das türkise Wasser und die wie gemalte Landschaft genießen. Trotz der Abgeschiedenheit brauchen Sie sich hier keine Sorge um Ihre Verpflegung zu machen: Lokale Händler versorgen Sie mit allem was Ihr Herz begehrt!

Wer in den Grenadines segelt, kann sich der Schönheit der Seelandschaft der Tobago Cays mit ihren kleinen Palmenstränden und den vorgelagerten Riffen nicht entziehen. Der sicherste Weg zu den "Cays" führt über den Northern Channel. Die Einfahrt aus Süden in die „Horse Shoe Reef“ ist sogar für erfahrene Segler gefährlich. 

Der einsamste Ankerplatz ist North Bay. Bei NE-Passat liegt die Yacht hier etwas unruhig; zum Schnorcheln ist dieser Ort perfekt. South Bay ist dagegen besser geschützt aber mehr frequentiert. Am ruhigsten liegt man südwestlich von der Baradal, zwischen den Inseln Petit Rameau und Petit Bateau. Hier ist allerdings der Strom teilweise sehr kräftig.

5. Zeige KarteZeige Karte Tobago Cays Check-In
Tobago Cays

Genießen Sie noch einen weiteren Tag im Tobago Cays Marine Park, denn Sie werden dieses paradiesische Fleckchen Erde schnell wieder vermissen. Schnorcheln und tauchen Sie in der farbenfrohen Unterwasserwelt der Riffe, baden Sie im karibischen Meer oder genießen Sie ein Sonnenbad an den traumhaften weißen Stränden.

Wer in den Grenadines segelt, kann sich der Schönheit der Seelandschaft der Tobago Cays mit ihren kleinen Palmenstränden und den vorgelagerten Riffen nicht entziehen. Der sicherste Weg zu den "Cays" führt über den Northern Channel. Die Einfahrt aus Süden in die „Horse Shoe Reef“ ist sogar für erfahrene Segler gefährlich. 

Der einsamste Ankerplatz ist North Bay. Bei NE-Passat liegt die Yacht hier etwas unruhig; zum Schnorcheln ist dieser Ort perfekt. South Bay ist dagegen besser geschützt aber mehr frequentiert. Am ruhigsten liegt man südwestlich von der Baradal, zwischen den Inseln Petit Rameau und Petit Bateau. Hier ist allerdings der Strom teilweise sehr kräftig.

6. Zeige KarteZeige Karte Union Island 4sm
Union Island

Union Island gehört zu den beliebtesten Destinationen bei einem Yachtcharter auf den Grenadinen. Die Insel besitzt zwei große Ankerplätze, die sich landschaftlich stark unterscheiden: Chatham Bay an der Westküste ist umrahmt von Bergen und bietet Seglern zwar keine Versorgungsmöglichkeiten, dafür aber herrliche Ruhe und Abgeschiedenheit. Lebhafter geht es in Clifton Harbour an der Ostküste zu: Hier pulsiert das Leben und es gibt zahlreiche Services und Ausgehmöglichkeiten für Yachturlauber.

Clifton Harbour an der Luvseite der Insel ist offen nach SE. Achtung bei der Ansteuerung: Vorgelagerte Riffe. In dem meist überfüllten Naturhafen kann man entweder ankern oder an den Stegen des Anchorage Yacht Club anlegen.

Die südöstlich von Union Island gelegene Palm Island ist beliebt wegen der Bar und dem dortigen Restaurant. Hier findet man jedoch nur einen Tagesankerplatz. Palm Island ist von Riffen umgeben und bietet ein ideales Schnorchelgebiet. Vor der Weiterfahrt Richtung Grenada unbedingt in Union Island ausklarieren!

7. Zeige KarteZeige Karte Petit St. Vincent 4sm
Petit St. Vincent

Besuchen Sie heute Petit St. Vincent - eine kleine traumhafte Insel im Norden von Petit Martinique. Die Insel ist ein perfektes Domizil für Individualisten und Segler, die von den Grenadinen nicht genug bekommen können. Ankern Sie in der mückenfreien Bucht vor dem Anleger des Hotels Petit St. Vincent Resort. Auf türkisfarbenem Wasser liegen Sie ruhig. Auf dem Hügel wartet eine Bar, wo Segler gerne gesehen sind. Erkunden Sie die Unterwasserwelt rund um die Insel, schnorcheln Sie entlang der Felsen und entdecken Sie Schildkröten, Zwergkugelfische und bunte Fische.

Die winzigen Eilande Mopion - mit einem einzigen Sonnenschirm darauf - und Pinese sind kleine Sandfleckchen, die man auf dem Weg nach Petit St. Vincent (PSV) passiert. PSV ist die südlichste Insel der St. Vincent und Grenadinen. Sie beherbergt den Petit St. Vincent Resorthotel mit erstklassigen Bar und Restaurant und ist in Privatbesitz. South Anchorage ist ein schöner von Riffen geschützter Ankerplatz. Hier genießt man die Exclusivität von PSV zum Nulltarif.

Die Korallenriffe nördlich von PSV sind beliebtes Schnorchelgebiet und mit dem Beiboot gut erreichbar.

8. Zeige KarteZeige Karte Freies Segeln 2sm
Freies Segeln

Heute steht freies Segeln auf dem Programm. Suchen Sie sich eine oder mehrere der wunderschönen Anlegestellen in der Umgebung für einen Stopp aus. Erkunden Sie noch mehr von den Tobago Cays, besuchen Sie nochmals Petit St. Vincent und Sandy Island, gehen Sie auf Schnorcheltour oder erfrischen Sie sich im kühlen Nass. Ihnen stehen zahlreiche Möglichkeiten für einen entspannten Segeltag zur Verfügung.

9. Zeige KarteZeige Karte Freies Segeln 2sm
Freies Segeln

Freies Segeln. Besuchen Sie die wunderschönen Anlegestellen in der Umgebung. 

10. Zeige KarteZeige Karte Freies Segeln 24sm
Freies Segeln

Wählen Sie aus der Vielzahl von wunderschönen Anlegestellen, die alle in kurzer Zeit zu erreichen sind. Erkunden Sie noch mehr von den Tobago Cays, besuchen Sie Petit St. Vincent und Sandy Island oder kommen Sie schon etwas früher auf der Insel Mustique an.

Bei der Ansteuerung der Britannia Bay aus Norden muss man auf das Korallenriff Montezuma Shoal Acht geben. Dieses ist zwischenzeitlich auch mit einem Einzelgefahrzeichen gekennzeichnet. Achtung: Von Süden kommend erwarten einen auch vorgelagerte Riffe - Abstand halten ist empfohlen. In der Bay gibt es kostenpflichtige Bojenplätze. Die vielen Riffe sind ideal für Schnorcheln und Tauchen. Ein Besuch der berühmten Bretterbude Basil's Bar, auf Stelzen ins Meer gebaut, gilt in Seglerkreisen als ein „Muß“. Das berühmte Barbequeue hier ist hervorragend aber etwas überteuert.

11. Zeige KarteZeige Karte Mustique Check-In
Mustique

Heute wartet die berühmte VIP-Insel Mustique auf Sie. Musiker wie Mick Jagger und Mitglieder des englischen Königshauses verbringen hier ihre freien Tage. Insgesamt findet man hier mehr als 90 traumhafte Privatvillen. Den Grund dafür braucht man nicht lange suchen: Denn von Korallenriffen umgeben, mit weißen Sandstränden und winzigen Buchten gesäumt, ist die Insel ein unverdorbenes Inseljuwel in der Karibik. Suchen Sie sich einen schönen Ankerplatz in einer der Buchten und erkunden Sie das Landesinnere zu Fuß oder mit dem Taxi, Motorrad oder per Mountainbike. Ein absolutes Must-Do auf Mustique: Ein Besuch in der weltbekannten Bar "Basil's". Hier genießen Sie leckeren Lobster und tolle Drinks und vielleicht treffen Sie hier auch den ein oder anderen Prominenten...

Bei der Ansteuerung der Britannia Bay aus Norden muss man auf das Korallenriff Montezuma Shoal Acht geben. Dieses ist zwischenzeitlich auch mit einem Einzelgefahrzeichen gekennzeichnet. Achtung: Von Süden kommend erwarten einen auch vorgelagerte Riffe - Abstand halten ist empfohlen. In der Bay gibt es kostenpflichtige Bojenplätze. Die vielen Riffe sind ideal für Schnorcheln und Tauchen. Ein Besuch der berühmten Bretterbude Basil's Bar, auf Stelzen ins Meer gebaut, gilt in Seglerkreisen als ein „Muß“. Das berühmte Barbequeue hier ist hervorragend aber etwas überteuert.

12. Zeige KarteZeige Karte St. Vincent 15sm
St. Vincent

Segeln Sie morgens los Insel St. Vincent. Dort eignet sich die Marina Blue Lagoon - an der Südküste der Insel - hervorragend zum Festmachen. Zudem bietet sie einen guten Ausgangspunkt für Ausflüge zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten von St. Vincent: Eine vierstündige Wanderung führt Sie zur Hauptattraktion der karibischen Insel - dem Vulkan Soufriere. Auf 1200 Metern genießt man einen traumhaften Ausblick und einen einzigartigen Blick in die Tiefe des Vulkans. Wer lieber eine Erfrischung sucht, sollte die Wasserfälle von Baleine besichtigen. Hier unbedingt ein Bad im kühlen Naturpool genießen! Die Inselhauptstadt Kingstown ist nicht weit entfernt: In der quirligen Stadt begeistern vor allem die Architektur aus dem 18. Jahrhundert und die botanischen Gärten. Für Sonnenanbeter empfiehlt sich ein Tag am traumhaften Villa-Strand - gleich neben der Blue Lagoon Marina. Am Abend entspannt man dann bei einem Sundowner in der Green Flash Bar. Neben der Blue Lagoon Bucht bieten auf der landschaftlich wilden Insel die Buchten Cumberland Bay, Petit Byahaut und Wallilabu schöne Ankerplätze.

13. Zeige KarteZeige Karte St. Lucia (Marigot Bay) 51sm
St. Lucia (Marigot Bay)

Die Marigot Bay auf St. Lucia gilt unter Revierkennern als wahrscheinlich schönster Ankerplatz im gesamten karibischen Raum. Die malerische Bucht, umrahmt von üppiger Tropenvegetation, diente auch als Filmkulisse für den Film "Dr. Doolittle". In der Bucht liegt man gut geschützt  - am besten ankert man in der Buchtmitte. Rund um die Bucht findet man einige kleine Restaurants, wo man einen tollen Blick auf die pittoreske Bucht genießt. Ein herrlicher Ankerplatz um den Yachtcharter in der Karibik langsam aufklingen zu lassen...

14. Zeige KarteZeige Karte St. Lucia (Rodney Bay) 8sm / Checkout+Übernachtung
St. Lucia (Rodney Bay)

Heute segeln Sie zurück zur Insel St. Lucia, wo Sie unsere Partnerfirma in Empfang nimmt. Erledigen Sie den Check-Out und genießen Sie noch die Services der Marina und eine leckeres Abendessen in den Nahe gelegenen Retaurants. Verbringen Sie Ihren Abend an Deck unter dem klaren karibischen Sternenhimmel bevor sich Ihr Yachtcharter Urlaub in der Karibik dem Ende neigt.