Ihr Login zu unserem Kundenbereich

Wenn Sie zuvor noch nicht im Kundenbereich angemeldet waren, geben Sie Ihre Kundennummer ein und lassen das Passwortfeld bitte leer.

Sie erhalten daraufhin ein sicheres Passwort an Ihre Mail Adresse und können sich damit anmelden.

Hallo | Ihr Konto

Die schönsten Naturschutzgebiete der Welt - auf den Seychellen

12.10.2019

Auf den Seychellen wird Tourismus und Naturschutz in Einklang gebracht

Es gibt nur diese eine Einstellung, um die atemberaubenden Landschaften der Seychellen zu erkunden; die einmaligen Inseln im indischen Ozean haben ein empfindliches Ökosystem. Obwohl die Einheimischen auf die Entwicklung des Tourismus angewiesen sind, erkennen die Seychelloise die Zerbrechlichkeit ihrer Umwelt an. Die Seychellen sind bestrebt, Naturschutzgebiete zur Erhaltung ihrer natürlichen Vermögenswerte zu errichten, damit die Inseln über Generationen hinweg genutzt werden können.

Cousin National Park

Riesenschildkröte

© By Bjørn Christian Tørrissen - Wikipedia

Nur 2 km von Mahé entfernt schützt diese Insel die Seychellen-Trällerer und Riesenschildkröten. Früher eine Kokosnussplantage, ist sie heute ein Nistplatz für das Elster-Rotkehlchen, Tropenvögel, kleinere und größere Noddy und die Karettschildkröte.

Der Cousin National Park startete ein Programm, um den Trällerer zu retten, mit dem Endziel, 5.000 von ihnen auf den Inseln heimisch werden zu lassen.

Es sind jedoch nicht nur Vögel, die in Cousin Nationalpark leben. Sehen Sie bei Ihrem Besuch nach, ob Sie Eidechsen, Reptilien und wirbellose Landtiere wie Krabben, Tausendfüßer und Termiten entdecken können.

Aride Island National Reserve

Aride Island

© Photo taken by Remi Jouan, CC BY-SA 3.0, Wikipedia

15 km von Praslin entfernt können Sie auf Aride Island Rußseeschwalben, Feenseeschwalben, tropische Vögel, Geckos und exotische Blumen bestaunen.

Das Leitbild der Insel lautet: "... Förderung des Erhalts und der Wiederherstellung von Inselökosystemen, der nachhaltigen Entwicklung von Inseln und des Bewusstseins für ihre Verwundbarkeit und lebenswichtige Bedeutung für die biologische Vielfalt des Planeten."

Von den 18 einheimischen Vogelarten, die auf der Insel brüten, kommen fünf nur auf den Seychellen vor.

Geöffnet ist das Reservat von Montag bis Freitag, Wochenendtermine können mit dem Inselmanager vereinbart werden. Es ist wegen des starken Seegangs oft von Mai bis September geschlossen. Der Eintritt beträgt 50 USD pro Person.

Curieuse Marine National Park

Curieuse Island

© Fremdenverkehrsamt Seychellen

Der Curieuse Marine National Park, 2 km von Praslin entfernt, beherbergt die neugierige und freundliche Riesenschildkröte Aldabra. Es werden hier große Anstrengungen zum Schutz der Schildkröten unternommen.

Sie können auch den Coco De Mer Baum, eine einheimische Palmenart, sehen, den Mangrovensumpf und die Taschenkrebse über einer Holzpromenade besuchen oder die nistenden Meeresschildkröten bewundern.

Obwohl diese geschützte Insel für Tagesausflüge beliebt ist, wurde dort weder Tourismus entwickelt noch Industrie angesiedelt, was bedeutet, dass es in der Nähe keine Hotels oder Restaurants gibt. Sie können dort jedoch für 12 USD über Nacht anlegen und für einen Eintritt von ca. 15 USD pro Person den Park besuchen.

Sainte Anne Marine National Park

Sainte Anne Marine Park

© Fremdenverkehrsamt Seychellen

Vor der Küste von Mahé liegt Sainte Anne Marine, eines der schönsten Naturschutzgebiete der Welt. Es erstreckt sich über sechs Inseln wie Ile Saint-Anne, Ile au Cerf, Ile de Long, Ile Moyenne, Ile,Rond und Ile Sesche und gilt als einer der besten Orte zum Schnorcheln auf den Seychellen.

Hier befindet sich eine Vielzahl von Korallen, tropischen Fischen, Schildkröten und Delfinen. Wenn man Glück hat, kann man sogar Babyhaie und Stachelrochen sehen! Alternativ gönnen Sie sich die ultimative Entspannung, indem Sie einfach im kristallklaren Wasser schwimmen.

L'ile Cocos Marine National Park

L'ile Cocos

© By Jmhullot - Own work, Wikipedia

Ein weiterer herausragender Platz zum Schnorcheln auf den Seychellen! Besuchen Sie den L'ile Cocos Marine National Park und segeln Sie auf drei Inseln (Ile Cocos, Ile La Fouche und Ilot Plate), um eine wahrhaft menschenleere Landschaft mit Granitfelsen und üppiger Vegetation zu erleben.

Das azurblaue Wasser und die faszinierenden Korallenriffe, die auf vielen Werbebroschüren abgebildet sind, ziehen jedes Jahr Tausende von Touristen in den Park.

Die Parkgebühren betragen 15 USD pro Person und 12 USD für das Festmachen über Nacht.

Der Silhouette Nationalpark

Fischerhütte

© Von Acp, CC BY-SA 3.0, Wikipedia

20 km von Mahé entfernt, liegt der Silhouette Nationalpark - der größte Marine Nationalpark der Seychellen.
Silhouette ist beliebt für sein gesundes Korallenriff, Riesenschildkröten und Wanderwege zum Mount Dauban durch den Regenwald. Ein Segelurlaub auf den Seychellen ist ohne einen Ausflug in den Silhouette-Nationalpark nicht vorzustellen.

Der Silhouette Nationalpark wurde 2010 eröffnet und beansprucht 93% der drittgrößte Insel der inneren Granitgruppe des Seychellen-Archipels.

Er ist Heimat der Seychellenfledermäuse und anderer bedrohter Tier- und Pflanzenarten; Sie können auch zahlreiche Schnorchelmöglichkeiten nutzen, darunter Etienne Rocks, Fusilier Bank, Lascars und Grand Barbe.

Baie Ternay Marine National Park

5 km von Beau Vallon entfernt kann man im Baie Ternay Marine National Park Walhaie beobachten, die sich vom reichen Plankton, Schildkröten und Muränen ernähren. Halten Sie Ihre Schnorchelausrüstung bereit.

Der ruhige Sandstrand bietet die perfekte Gelegenheit zum Entspannen und Erholen – Bei heißem Wetter können Sie sich unter den Takamaka-Bäumen vor der Sonne schützen. Empfehlenswert ist eine Wanderung im nahegelegenen Morne Seychellois National.

Der Eintritt in den Park kostet ca. 15 USD pro Person und 12 USD für die Liegeplatzgebühren.

Liegeplatzgebühren auf den Seychellen

Auf den Seychellen ist Nachtsegeln nicht gestattet und in den Marineparks gibt es ausgewiesene Liegeplätze. Die Gebühren für den Eintritt in den Park und das Festmachen über Nacht variieren von Park zu Park - zwischen 20 und 50 USD pro Person und zwischen 10 und 15 USD für das Festmachen über Nacht.

Auf den inneren Inseln finden Sie vor der Küste von Mahé und Praslin sowie vor einigen nahe gelegenen Inseln Ankerbojen. Es ist nicht erlaubt, Anker über Korallen zu werfen, aber der Grund ist in den meisten Verankerungen sandig, so dass dies leicht vermieden werden kann. Seien Sie wachsam, wenn Sie auf abgelegenen Inseln segeln, und überprüfen Sie die Wassermarkierung, um Korallenschäden zu vermeiden.

Erkundigen Sie sich, ob Sie eine Erlaubnis benötigen, um an einer der Inseln Ihrer geplanten Reiseroute anzulegen, bevor Sie losfahren. Einige Inseln sind privat und Sie benötigen eine vorherige Genehmigung, wie z. B. Bird, Cousine und Felicite. Cousine Island ist umweltbewusst gestaltet und verwaltet seine Erhaltung sorgfältig, indem es nistende Meeresschildkröten, einheimische Bäume und Aldabra-Riesenschildkröten schützt und die Gäste ermutigt, an ihrem Schutzprogramm teilzunehmen. Die Teilnahmegebühren betragen ca. 50 USD pro Person.

Wenn Sie die Außeninseln bereisen möchten, müssen Sie sich an die Island Development Company wenden, um die Genehmigung für einige von ihnen zu erhalten, einschließlich der Naturschutzzentren in Silhouette, Alphonse, Desroches und Farquhar.

Sie suchen weitere Informationen?

Kontaktieren Sie uns noch heute, um einige der besten Naturschutzgebiete der Welt zu besuchen. Wir bieten Bareboat-Charter auf den Seychellen an und Sie können auch einen Skipper mieten. Alternativ kann man auch zwischen mehreren Kabinenchartertörns wählen; Crewed Yachten stehen ebenfalls zur Verfügung.

Yachten auf den Seychellen

Revier-Informationen

Törnvorschlag

Kabinencharter


zurück zur Übersicht